Die Sanierung des Sprung- und Sportbeckens im Terrassenschwimmbad in Bad Kissingen wird vom Bund mit 1,65 Millionen Euro gefördert. Die Mittel hat heute der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages freigegeben. Für die große Fördersumme hätten sich die heimischen Bundestagsabgeordneten Dorothee Bär (CSU) und Sabine Dittmar (SPD) auf Bitten von Bad Kissingens Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel (SPD) sowie Landrat Thomas Bold (CSU) eingesetzt, heißt es in einer Pressemitteilung der beiden Abgeordneten. Aber auch die Grünen-Bundestagsabgeordnete Manuela Rottmann teilte diese frohe Nachricht unserer Redaktion mit. red