Am kommenden Sonntag, 12. Dezember, erfolgt für die Bahnen und Busse im Nahverkehr der Fahrplanwechsel. Und wer die Stadtbusse in Kulmbach, die Regional-, Vario- und Radlbusse oder die Bahn im Landkreis nutzen will, benötigt dazu stets aktuelle, umfassende und verständliche Informationen. Diesem Ziel dient das aktuelle landkreisweite Fahrplanheft.

Landrat Klaus Peter Söllner (FW) stellte es im Rathaus der Marktgemeinde Wonsees vor - mit dabei auch die beiden Bürgermeister Andreas Pöhner (Wonsees)und Norbert Groß (Kasendorf, beide CSU), deren Kommunen künftig besser mit Nachverkehrsleistungen versorgt werden.

Landrat Söllner (FW) hob hervor, dass nunmehr 80 Prozent der im Nahverkehrsplan von 2018 erkannten Schwächen beseitigt seien. So gebe es ca. 30 neue Fahrten gegenüber 2020 in der Kombination aus Linienverkehr, Variobus als Bedarfsverkehr und Radlbus als Freizeitverkehr für den Raum Kasendorf/Wonsees, was für viele Ortsteile im Südwesten des Landkreises erstmals eine Anbindung an den ÖPNV bedeute. Landrat Söllner: "Eine weitere Verknüpfung über Thurnau bis Neudrossenfeld und Bayreuth ist bereits in Planung."

Touristen erreichen jetzt den Görauer Anger bei Zultenberg oder den Felsengarten in Sanspareil auch unter der Woche. Sanspareil hat damit in den Sommermonaten mit den Fahrradbussen ein tägliches Angebot - ebenso wie Wonsees. Zusammenfassend zeigte Michael Beck von der Wirtschaftsoffensive des Landratsamtes folgende Verbesserungen auf, die umgesetzt wurden:

1. Wonsees, Schirradorf, Zedersitz, Welschenkahl erhalten in Kombination mit den Linienbusfahrten auf KBS 8435 ab früh morgens bis abends ein zweistündliches (Verbindungs-) Angebot nach und von Kulmbach.

2. Zultenberg, Reuth, Azendorf und Sanspareil erhalten ein nahezu zweistündliches Angebot vormittags und nachmittags nach und von Kulmbach.

3. Kasendorf erhält nun ein stündliches Angebot nach und von Kulmbach.

4. Großenhül, Kleinhül, Gelbsreuth erhalten erstmals überhaupt ein ÖPNV-Angebot.

Bürgermeister Andreas Pöhner und sein Amtskollege aus Kasendorf, Norbert Groß, freuten sich über die neuen Angebote. Die Fahrpläne sind ab sofort auch auf der Homepage des Landkreises Kulmbach (www.landkreis-kulmbach.de) abrufbar. Zusätzlich sind alle Fahrplandaten des Landkreises in den Online-Auskunftsprogrammen, wie dem Bayern-Fahrplan, eingepflegt. Damit kann auch online bequem nach den Umsteige-Verbindungen unter www.bayern-fahrplan.de gesucht werden.

Die Fahrplanhefte liegen im Landratsamt aus. Weiter sind sie an folgenden Ausgabestellen kostenlos erhältlich: Bei allen Gemeindeverwaltungen, im Bahnhof Kulmbach und dem DDM in Neuenmarkt, in der Touristinfo und dem Bürgerbüro der Stadt Kulmbach sowie bei den beteiligten Busunternehmen Omnibusverkehr Franken, Stadtbus-Unternehmen Schütz, Omnibus Schuster und der Pomper-Linie. Schüler der weiterführenden Schulen und des Beruflichen Schulzentrums können sich die Fahrpläne über das Sekretariat besorgen. Rei.