Ein bislang unbekannter Autofahrer verursachte am Sonntagabend auf der A 73 einen Schaden in Höhe von rund 8000 Euro und flüchtete. Gegen 20.10 Uhr befuhr der Unbekannte mit einem dunklen Pkw die Auffahrt der Anschlussstelle Bad Staffelstein in Fahrtrichtung Bamberg. Hier zog er unmittelbar von der Auffahrt auf die rechte Spur der A 73. Der Fahrer eines hier fahrenden Wohnmobils musste nach links ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Durch das Ausweichmanöver nach links kollidierte das Wohnmobil mit einem auf der Überholspur fahrenden VW . Bei dem Zusammenstoß wurde glücklicherweise niemand verletzt. Der unbekannte Pkw-Fahrer entfernte sich anschließend unerkannt in Richtung Bamberg. Zeugen des Unfalls, welche Hinweise auf den unbekannten Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Coburg, Telefon 09561/645-210, zu melden.

Ein Leichtverletzter und hoher Sachschaden

Zum Glück nur eine leicht verletzte Person, jedoch ein Sachschaden von insgesamt rund 29.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Staatsstraße 2204 am Sonntagnachmittag. Ein 47-Jähriger war mit seinem BMW am Rommel-Kreisel in Fahrtrichtung Unnersdorf unterwegs. Als der Forchheimer auf Höhe der Bahnhofstraße nach links einbiegen wollte, übersah er einen entgegenkommenden 19-jährigen Audi-Fahrer und prallte in dessen linke Fahrzeugseite. Der Unfallverursacher wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt und konnte durch den Rettungsdienst vor Ort ambulant behandelt werden. An seinem Fahrzeug entstand jedoch ein Sachschaden von 25.000 Euro .

Ausweichmanöver endet im Bankett

Im Begegnungsverkehr auf der LIF 11 kam es am Sonntag gegen 14.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht . Ein 44-jähriger Skoda-Fahrer war zwischen Krögelhof und Frauendorf unterwegs, als als ihm in einer Linkskurve ein Motorradfahrer entgegenkam. Der Autofahrer musste ins Bankett ausweichen, wodurch Lenkung und Felge beschädigt wurden und ein Schaden von circa 600 Euro entstand. Der Motorradfahrer suchte das Weite. Zeugen bzw. der Verursacher selbst werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung setzen. pol