Ein unbekannter Täter hat am Dienstag zwischen 13.30 und 14.30 Uhr einen blauen Skoda Fabia zerkratzt, der zu dieser Zeit in der Scherer-und-Trier-Straße geparkt war. An dem Auto wurde die gesamte rechte Seite vermutlich mit einem Schlüssel zerkratzt. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 2500 Euro. Ersten Erkenntnissen nach könnte es sich beim Täter um einen Mann handeln, der mit zwei Hunden in diesem Bereich unterwegs war und anschließend mit einem blauen Mazda davonfuhr. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Lichtenfels unter Telefon 09571/9520-0.

Vorfahrtsfehler kommt teuer zu stehen

Rund 7000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls , der sich am späten Dienstagnachmittag an der Einmündung der Krappenrother Straße zur B 173 ereignete. Ein 57-Jähriger bog mit seinem Peugeot von der Krappenrother Straße nach links in Richtung der Bundesstraße 173 ab und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten VW-Fahrer, der stadteinwärts unterwegs war. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Auto prallt

gegen Hauswand

Eine leichtverletzte 20-Jährige sowie ein Sachschaden in Höhe von rund 35 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstagmorgen. Die junge Frau befuhr die Quellengasse und fuhr in einer Linkskurve aus noch nicht geklärter Ursache mit ihrem Ford geradeaus gegen die dortige Hauswand. Die 20-Jährige musste zur ärztlichen Versorgung ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden. Bei dem Unfall wurde auch eine Straßenlaterne gegen die Hauswand gedrückt, die wiederum Dachziegeln löste, welche auf die Straße fielen. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste vom Abschleppdienst geborgen werden. Weiterhin kamen die Gemeinde Marktzeuln sowie die Bayernwerk AG zur Absicherung der Schäden beziehungsweise des Lichtmastes vor Ort.

Aufzuchtanlage für Cannabis entdeckt

Im Rahmen einer anderweitigen Sachbearbeitung hielten sich Beamte der Polizeiinspektion Lichtenfels am Dienstagnachmittag in einem Anwesen in Schney auf. Hierbei entdeckten sie in einem Zimmer eine Cannabis-Aufzuchtanlage, in der bereits 16 Setzlinge wuchsen. Weiterhin lagen eine CO2 -Pistole verdeckt, aber griffbereit im Wohnzimmer und ein Baseballschläger nahe der Aufzuchtanlage. Der 38-jährige Wohnungsinhaber erhält Anzeigen wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie dem Waffengesetz. pol