Der Freihandschützenverein Bad Staffelstein kann der Corona- Pandemie bedingt auf ein nicht sehr sportliches und Vereinsleben förderndes Jahr 2021 zurückblicken. Dies bestätigt der erste Schützenmeister Michael Gareiß in der Jahreshauptversammlung im Schützenhaus am Pferdsfelder Weg. Weiterhin standen bei der Jahreshauptversammlung der Bericht des Ersten Schützenmeisters, der Abteilungsleiter, der Bericht des ersten Schatzmeisters Patrick Erhardt und diverse Ehrungen, sowie die Abstimmung über die Anpassung der Mitgliedsbeiträge auf der Tagesordnung.

In seinem Jahresbericht betonte der Schützenmeister, dass es 2021 viele Coronapandemie bedingte Veränderungen gab, sowohl im schießsportlichen als auch im gesellschaftlichem Bereich.

Das vereinsinterne Gesellschaftsleben war geprägt von vielen Verschiebungen und Absagen diverser Veranstaltungen. Im schießsportlichen Bereich sah es auch nicht besser aus – genaueres war dem Bericht des ersten Sportleiters Ingo Schramm zu entnehmen. Der aktuelle Mitgliederstand beträgt zum 31. Dezember 2021 insgesamt 138 Mitglieder, davon sind 127 Erstmitglieder und 11 Zweitmitglieder. Von den 138 Mitgliedern sind 92 Männer und 46 Frauen.

Der Bericht des ersten Sportleiters Ingo Schramm fiel pandemiebedingt für den Schießsport 2021 recht übersichtlich aus. Viele Meisterschaften wurden verschoben und mussten dann letztendlich doch abgesagt werden. Bei der Gaumeisterschaft der Jugend belegte Fabian Leicht den ersten Platz in der Disziplin LG  3 Stellung, ebenso einen ersten Platz in der Disziplin  LG stehend. Bei der Deutschen Meisterschaft der Jugend belegte er den 18. Platz.

Vereinsintern blieb nur das Kirchweihschießen im Oktober und ein Winterschießen, welches dann mangels Beteiligung abgebrochen wurde. Das Königsschießen 2021 wurde ebenfalls abgesagt, so ist das 2019 proklamierte Königshaus weiterhin im Amt.

Der Bericht des Ersten Schatzmeisters Patrick Erhardt konnte von geordneten finanziellen Verhältnissen berichten.

Ehrungen

Es waren insgesamt zwölf Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften im BSSB vorgesehen. Allerdings konnten nicht alle Geehrten persönlich anwesend sein.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Helga Wehrfritz , Karl-Heinz Wehrfritz , Christine Ellner, Georg Ellner, Martin Werner, Maria Geldner, Anton Geldner;

Karin Detsch, Karl-Heinz Haselmann und Stefan Müller sind seit 40 Jahren Mitglied. Seit 50 Jahren ist Rudi Motzke dabei. Hubert Otte ist seit 60 Jahren Mitglied. red