Die Baur Hermes Fulfilment GmbH, das neue Gemeinschaftsunternehmen der Baur-Gruppe und Hermes Fulfilment im oberfränkischen Altenkunstadt, nimmt Fahrt auf. Mit dem ersten Spatenstich starteten am Montag die Bauarbeiten am Traditionsstandort. In den Erweiterungsbau eines 16.300 Quadratmeter großen vollautomatisierten Shuttlelagers werden bis zur Inbetriebnahme im Frühjahr 2024 etwa 150 Millionen Euro investiert, wie das Unternehmen mitteilte.

„Die Investitionsentscheidung ist ein überaus positives und bedeutendes Signal für den Standort und die gesamte Region am Obermain“, unterstrich Stephan Elsner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Baur-Gruppe. „In Altenkunstadt entsteht ein hochmoderner Paketlogistikbetrieb, der die Bedeutung des Logistikstandorts Oberfranken in der Otto Group aufwertet, stärkt und Arbeitsplätze auf lange Sicht sichert.“

Verbunden ist die Großinvestition mit einem neuen gesellschaftsrechtlichen Rahmen. Dazu haben die Baur-Gruppe und Hermes Fulfilment ein neues Gemeinschaftsunternehmen gegründet, das unter Baur Hermes Fulfilment GmbH (BHF) firmiert und zum 1. Juni seinen Betrieb aufnimmt. Die BHF wird künftig den Standort Altenkunstadt steuern und betreut den Kunden „About You“. „Die neue Gesellschaft verbindet die enorme Leistungsfähigkeit und die lange erprobte operative Exzellenz der Baur-Logistik mit den Stärken und den Netzwerkfähigkeiten von Hermes Fulfil-ment“, sagte Kevin Kufs, CEO der Hermes Fulfilment Gruppe. „Mit diesem Joint Venture sichern wir maximale Entscheidungs- und Umsetzungsgeschwindigkeit und können so das zu erwartende starke Wachstum unseres Kunden auch in Zukunft optimal abwickeln.“

Das Verfahren zum Betriebsübergang der 1900 Mitarbeiter auf die BHF ist den Angaben zufolge planmäßig angelaufen. red