Sachschaden von mindestens 100 000 Euro entstand bei einem Wohnhausbrand am Freitagmorgen in Wiesen. In dem Einfamilienhaus brannte die komplette Küche aus. Eine Bewohnerin war durch Brandgeräusche geweckt worden und alarmierte die Feuerwehr . Ein Rauchmelder war nicht installiert. Hinzugezogen wurden die Feuerwehren Wiesen, Bad Staffelstein, Ebensfeld und Unterzettlitz. Für die Dauer der Löscharbeiten war die komplette Ortsdurchfahrt gesperrt. Die Ermittlungen bezüglich der Brandursache dauern noch an.

Beamte werden bei Kontrolle fündig

Im Zuge einer allgemeinen Personenkontrolle sollte am Sonntagabend ein 22-jähriger Burgkunstadter, der auf einer Parkbank im Alten Postweg saß, kontrolliert werden. Als er die Beamten sah, rannte er davon. Nach kurzer Verfolgung wurde er gestellt und schrie dabei wirr umher. In seiner Hosentasche und seinem Geldbeutel fanden die Polizisten eine geringe Menge Rauschmittel sowie ein verbotenes Einhandmesser. Bei einer Wohnungsnachschau entdeckten sie zudem eine Gaspistole, die vorsorglich sichergestellt wurde. Der junge Mann erhält nun Anzeigen wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz sowie dem Waffengesetz . pol