Mit 1 511 000 Euro profitiert der Stimmkreis Kronach-Lichtenfels vom Sonderfonds „ Innenstädte beleben“ 2021 des bayerischen Städtebauförderprogramms, wie CSU-Landtagsabgeordneter Jürgen Baumgärtner mitteilt.

Der Freistaat Bayern unterstützt mit dem Sonderfonds Städte und Gemeinden, um den Folgen der Pandemie in den Innenstädten und Ortskernen entgegenzuwirken. Gefördert werden städtebauliche Konzepte zur Weiterentwicklung der Innenstädte und Innenstadtmanagement mit dem Schwerpunkt auf Städtebau , ebenso wie Projektfonds zur Innenstadtentwicklung, damit zum Beispiel Events finanziert werden können.

Leerstände an den Mann bringen

Gefördert werden kann auch die vorübergehende vergünstigte Anmietung von leerstehenden Räumlichkeiten durch die Gemeinden, die diese Räumlichkeiten mit einem Abschlag an Geschäfte und Lokale vermieten können. Damit gibt es weitere Anreize für die Gründung von Unternehmen.

Außerdem werden Machbarkeitsstudien, bei denen untersucht wird, wie man leerstehende, großflächige Einzelhandelsimmobilien anders nutzen kann, finanziell unterstützt. Bezuschusst wird der Zwischenerwerb leerstehender Einzelhandelsimmobilien ebenso wie bauliche Investitionen um Zwischennutzungen zu ermöglichen, aber auch um den öffentlichen Raum attraktiver zu gestalten sowie kommunale Förderprogramme für Erdgeschossnutzungen. Jürgen Baumgärtner dankt Staatsministerin Kerstin Schreyer.

Im Landkreis Lichtenfels werden gefördert:

Burgkunstadt, Altstadt mit 140 000 Euro;

Lichtenfels, Altstadt mit 584 000 Euro. red