Ein schadensträchtiger Verkehrsunfall ereignete sich am späten Mittwochnachmittag auf der A 73 in Höhe der Anschlussstelle Ebensfeld . Ein 41-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg fuhr hier mit seinem Sportwagen der Marke Ford auf die Autobahn ein. Direkt an der Einmündung fuhr ein 57 Jahre alter Thüringer, der zuvor auf der Autobahn aus Richtung Bamberg kommend unterwegs war, mit seinem Opel hinten auf den Ford auf.

Hierdurch gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern und prallten in die Leitplanken. Beide Fahrzeuglenker sowie die Beifahrerin des Ford wurden leicht verletzt. Die Schadenshöhe wird auf gut 50 000 Euro geschätzt.

Zum genauen Unfallhergang machten die Fahrer widersprüchliche Angaben. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zur Fahrweise der beteiligten Fahrzeuge machen können. Hinweise werden unter Telefon 09561/645-0 bei der Coburger Verkehrspolizei erbeten.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Reinigungsarbeiten blieb die Fahrspur in Richtung Suhl rund zwei Stunden lang gesperrt. Der Verkehr wurde durch die eingesetzten Kräfte der umliegenden Feuerwehren des Landkreises Lichtenfels sowie Mitarbeiter der Straßenmeisterei umgeleitet. pol