Mit einem Sommerkonzert zog jetzt die Musikschule des Schulverbands Altenkunstadt /Burgkunstadt/ Weismain den Schlussstrich unter ein alles andere als einfaches Schuljahr. „Aufgrund der Corona-Pandemie musste der Unterricht monatelang komplett ausfallen. Danach konnten wir eine Zeit lang nur Online-Unterweisung anbieten. Der wichtige Präsenzunterricht geriet total ins Hintertreffen“, bedauerte Schulleiterin Larissa Eggloff. Den Darbietungen der Mitwirkenden tat dies offensichtlich keinen Abbruch, wie der reiche Applaus des Publikums bewies.

„Man kann es kaum glauben, aber unser letztes Konzert war im Dezember 2019“, stellte Gerhard Eggloff fest. Der Ehemann der Schulleiterin führte beim Konzert in der Aula der Altenkunstadter Mittelschule charmant durch das Programm. Eine Stunde lang präsentierten 20 Kinder und Jugendliche Kostproben ihres Könnens. Manche musizierten erstmals vor Publikum.

Der bunte Melodienreigen ließ nicht nur die Zeit wie im Flug vergehen, sondern wurde auch jedem Musikgeschmack gerecht. Lampenfieber kannten die jungen Künstler nicht. Zur Gruppe der Klavierschüler , die von Larissa Eggloff unterrichtet werden, gehörten Anna Lipis, Selina Hofmann, Lea Schönhals, Esther Schönhals, Alissa Moritz, Hannes Großpietsch, Amelie Zalesky, Laura Göhl, Jasmin Baier, Hannes Zethner, Celine Denscheilmann, Selina Nikolaus, Hapea Siedersleben, Sarah Schönhals, Greta Schaible, Lena Lipis und Sophia Herold. bkl