Zapfendorf  —  Weil er im Starkregen deutlich zu schnell unterwegs war, kam am Mittwochvormittag ein VW-Fahrer auf der A 73 bei dadurch auftretendem Aquaplaning ins Schleudern. Er stieß zunächst gegen die Mittelschutzplanke und anschließend gegen den Sattelauflieger eines auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Lkws, bevor er am linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Der Mann wurde leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden summiert sich auf rund 26 000 Euro. Das gleiche Schicksal ereilte am Donnerstagmittag den Fahrer eines Seat in der Gegenrichtung des gleichen Streckenabschnitts der A 73. Ebenfalls bei Starkregen kam er wegen nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte in die Mittelschutzplanke. Der Sachschaden wird hier auf rund 8000 Euro geschätzt.

Wer hat die Unfallflucht beobachtet?

Sachschaden von rund 1000 Euro hinterließ ein unbekannter Verkehrsteilnehmer nach einer Unfallflucht am Donnerstag. Der Geschädigte parkte seinen silberfarbenen BMW gegen 10 Uhr auf dem Parkplatz des Life-Centers in der Mainau und etwa 45 Minuten später auf dem Parkplatz des Kauflandes in der Robert-Koch-Straße. Zeugenhinweise nimmt die Polizeiinspektion Lichtenfels unter Telefon 09571/9520-0 entgegen.

Reifenstecher in Seubelsdorf aktiv

Ein bislang unbekannter Täter zerstach mit einem spitzen Gegenstand den hinteren rechten Reifen eines braunen Opel Astra. Der Pkw parkte im Mittwoch zwischen 5.50 und 14.30 Uhr auf einem Firmengelände in der Rohrbacher Straße. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 09571/9520-0.

Glasscheiben fallen

von Anhänger

Am Donnerstagmittag befuhr ein Lkw-Fahrer die Kreisstraße bei Kösten. Auf seinem Anhänger hatte er mehrere Glasscheiben geladen. In einer Kurve kippten zwei Scheiben, wodurch die Verpackung riss und sich ein Großteil der Glasscherben auf der Fahrbahn verteilte. Der Kreisbauhof kümmerte sich um die Reinigung der Straße. Fahrzeuge wurden nicht beschädigt. pol