Zu ihrem runden Geburtstag hatte die ehemalige Vorsitzende des Seniorenbeirates der Stadt Kronach, Hanni Wachter, auf Geschenke verzichtet und dafür schon zum zweiten Mal um eine Spende für die Lebenshilfe Kronach gebeten. Der so zusammengekommene Geldbetrag in Höhe von mehreren Hundert Euro soll dazu beitragen, dass im Horst-Frenzel-Haus neue robuste Sitzecken aufgestellt werden können. Als Weiteres meinte Hanni Wachter, dass ein Besuch in dieser für Kronach bewundernswerten Einrichtung dankbar mache, und dies insbesondere für die eigene Gesundheit und die der Familie. Ein Erwachsenenleben ohne Betreuung in den Wohnheimen der Lebenshilfe wäre für die Bewohner nicht mehr möglich. Durch die Fortschritte der Medizin steige auch die Lebenserwartung der Behinderten. Jugendliche mit eingeschränkten Körperfunktionen werden oft nur tagsüber betreut und so deren Angehörige entlastet. dw