Dem Kreisverband für Gartenbau und Landespflege, der Leader-Aktionsgruppe Forchheim, dem Landkreis Forchheim sowie der Oberfrankenstiftung ist es gelungen, das Gemeinschaftsprojekt "Mobile Obstpresse" auf den Weg zu bringen.

Der Forchheimer Bezirksrat Ulrich Schürr (CSU) freute sich sehr, den Beteiligten die Mittelbewilligung aus der zurückliegenden Sitzung der Oberfrankenstiftung mitteilen zu können. Mittel in einem Gesamtumfang von rund 26 000 Euro stellte die Stiftung zur Verfügung. Gemeinsam mit der Regierungspräsidentin von Oberfranken und Vorsitzenden der Oberfrankenstiftung, Heidrun Piwernetz, sowie dem Hofer Oberbürgermeister und Bezirksrat Harald Fichtner (CSU) überbrachte Schürr die Finanzierungszusage dem Vorsitzenden der Leader-Aktionsgruppe im Landkreis Forchheim, Toni Eckert. Die weitere Finanzierung erfolgt über die drei weiteren Projektträger.

Erhalt des Streuobstanbaus

"Die mobile Obstpresse soll in Form eines Tandem-Anhängers mit Aluminiumaufbau zur Verfügung stehen und verfügt über eine Bandpresse und eine Obstwaschanlage", erläuterte Leader-Vorsitzender Toni Eckert. Außerdem ist das Abfüllen in Systemverpackungen möglich. "Mit der Anlage leisten wir einen Beitrag zum Erhalt des Obstanbaus in der Region, insbesondere für Betreiber kleiner privater Obstplantagen. Die Streuobstwiesen haben landschaftsprägenden Charakter in der Fränkischen Schweiz und gewährleisten eine regional wertschöpfende Versorgung", sagte Schürr.

Die Nutzung steht allen Interessenten zur Verfügung, die über entsprechend Obst verfügen. Die Betreuung und Bedienung der mobilen Anlage, die im Eigentum des Kreisverbands für Gartenbau und Landschaftspflege stehen soll, werde gewährleistet, sagte der Vorsitzende des Kreisverbands, Altlandrat Reinhardt Glauber.

Neben der Unterstützung von privaten Eigentümern von Gärten und Streuobstwiesen zur Saftgewinnung haben die Projektträger bereits weitere Einsatzgebiete im Auge. Es ist an die Einbeziehung von Schulen, Kindergärten und der regionalen Obstgenossenschaften sowie an Lehrvorführungen gedacht. red