Die Feldgeschworenenvereinigung (FGV) im Landkreis Kronach wählte bei ihrer Mitgliederversammlung im Feststadl in Neufang einen neuen Kreisvorsitzenden. Außerdem standen zahlreiche Ehrungen verdienter und treuer Feldgeschworener im Blickpunkt. Baptist Vetter, der seit 2013 die FGV anführte, kandidierte aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Zu seinem Nachfolger als Erster Vorsitzender wurde der 66-jährige Walter Geck aus Burkersdorf gewählt.

Weiter wurden gewählt: Zweiter Vorsitzender Georg Pabstmann (Pressig), Schriftführer Marco Fischer, Kassenführer Hans-Ulrich Müller (Marktrodach). Beiräte: Reinhard Schleicher (Rotschreuth), Georg Ziegler (Seelach), Karl- Heinz Kirsch (Ludwigsstadt), Fritz Pohl (Theisenort), Christian Barnickel (Gundelsdorf), Bertram Glatzer (Pressig), Edgar Götz (Marktrodach), Baptist Vetter (Trebesberg). Kassenprüfer: Otto Baierlipp (Wilhelmsthal), Jürgen Wich-Knoten (Marktrodach).

Die Ehrungen verdienter Feldgeschworener führten Landrat Klaus Löffler und Vorsitzender Baptist Vetter durch. Die Geehrten erhielten jeweils die Dankurkunde des Freistaates Bayern in Dank und Anerkennung ihres verdienstvollen Wirkens in jahrzehntelanger Ausübung des Feldgeschworenenamtes, unterzeichnet vom Staatsminister für Finanzen und Heimat, Albert Füracker . Für die 25-jährige Treue gab es ein Buch – „Wie Bayern vermessen wurde“. Damit geehrt wurden: Anton Stumpf (Friesen), Siegfried Kolb (Birnbaum), Thomas Förtsch (Tschirn), Stefan Hofmann (Tschirn), Andreas Jakob (Gifting), Herbert Petersam (Oberrodach), Wilhelm Eschrich (Kleintettau), Kurt Hauck (Wildenberg), Heinz Roth (Eichenbühl), Wilhelm Sauerwein (Reuth), Alfons Schwemmlein (Ziegelerden), Helmut Müller , Leo Grau (beide Grössau), Josef Beitzinger (Rothenkirchen).

Für 40 Jahre Treue erhielten die Geehrten zusätzlich das Buchgeschenk „Die Vermessung Bayerns – 450 Jahre“. Für 40 Jahre ehrenamtlichen Dienst als Feldgeschworene wurden ausgezeichnet: Herbert Ehm (Hummenberg), Helmut Martin (Oberlangenstadt), Werner Söllner (Ebersdorf), Ottmar Kreutzer (Gehülz), Reinhard Schleicher (Rotschreuth), Alfred Wunder (Tauschendorf), Karl- Heinz Rebhan (Burkersdorf), Siegfried Hofmann (Wickendorf), Bernhard Hofmann (Wickendorf). 50 Jahre: Rudolf Zeiß (Vogtendorf).

Für 60 Jahre Treue erhielten diese Jubilare zusätzlich ein Luftbild ihres Heimatortes: Gottfried Meyer (Schmölz), Werner Schlegel (Steinbach an der Haide), Werner Feick (Leutendorf) und Walter Bauersachs (Beikheim). eh