Bei der Turnerschaft (TS) Kronach standen Ehrungen für die vergangenen drei Jahre an. Man hatte deshalb der Jahreshauptversammlung eine separate Ehrungsstunde vorgeschaltet, um die vielen Mitglieder in einen würdigen Rahmen auszuzeichnen.

Vorsitzender Jörg Schnappauf verwies auf die insgesamt 2125 Jahre, auf welche die 54 zu Ehrenden zurückblicken konnten. Aus verschiedenen Gründen konnte ein Großteil allerdings nicht anwesend sein, hier lagen aber auch viele Entschuldigungen vor. Wie der Vorsitzende ausführte, komme der Dank für die langjährige Treue aber aus vollem Herzen.

Die Führungsmannschaft der TS habe in der von Corona arg gebeutelten Zeit vieles unternommen, um die Mitglieder „bei der Stange“ zu halten. Der Mitgliederverlust habe sich deshalb auch in Grenzen gehalten. Mit Ehrennadeln des BLSV, einer Anstecknadel und einer TS-Tasse zeichnete Schnappauf Frauen und Männer für 25 bis 80 Jahre Mitgliedschaft aus.

Seit 25 Jahren gehören der Turnerschaft an: Anne, Lena und Jan, Stefan und Jeannette Weckwerth, Brigitte Prysok, Philipp Stadter, Hanna Wagner, Erika Stumpf, Dorothea Martin, Ingo Moschke, Susanne Durynek, Wolfgang Ruß, Edith und Reinhard Schedel, Sarah Ebert, Melanie Buckreus, Volker Rauh, Adeltraud Gänslein, Patrick Schuberth und Georg Stasiek. Für 40 Jahre wurden geehrt: Gudrun Häublein, Hannelore Porzelt, Heinz Hausmann, Gerhard Schwab, Karl-Heinz Horn, Anita Zeuss, Gertrud Babinsky, Karl-Herbert Ebert, Bernd Prysok, Jürgen Quappe, Elisabeth Schmidt, Ursula Schneider, Anny Schulz, Manfred Weber , Frank Müller, Irene Müller und Rudolf Höring.

Ein halbes Jahrhundert der Turnerschaft treu sind: Karl H. Fick, Marie-Luise Hader, Maria Schmittnägel, Susanne Zimmermann, Hans-Jürgen Naumann, Dietmar Doppel, Martin Grau und Marianne Farrenkopf.

Bereits seit 60 Jahren halten der TS die Treue Marga Schlick, Karin Wolf, Harald Bauer, Heinrich Prell und Friedrich Schlick, stolze 70 Jahre sind Thea Spindler und Evi Stöcklein sowie 80 Jahre Manfred Stöcklein dabei.

In der 161. Jahreshauptversammlung der Turnerschaft blickte Vorsitzender Jörg Schnappauf auf die vergangenen drei Jahre zurück.

Größter Verein im Landkreis

Derzeit habe man knapp 1200 Mitglieder und sei mit Abstand der größte Verein im gesamten Landkreis. Vor wenigen Tagen sei man erst für 30 Jahre Kooperation Schule und Verein (Schulsportarbeitsgemeinschaft, Sport nach 1) in München ausgezeichnet worden.

Die vielseitigen Angebote, neuen Ideen sowie die sehr gute Arbeit der Abteilungs- und Übungsleiter hätten dazu beigetragen, den Verein in einer schwierigen Zeit voranzubringen. Das Angebot der Turnerschaft und das Engagement innerhalb der verschiedenen Sportgruppen ermögliche es, ziemlich vielen Kinder- und Jugendlichen eine sportliche Heimat und freundschaftliche Bindungen zu geben, sagte der Vorsitzende . Er berichtete weiterhin von einem Wasserschaden in der kleinen Turnhalle, welcher den Verein einiges an finanziellen Mitteln gekostet hat. Die Erneuerung der Duschen sei auf der Sanierungsliste, werde allerdings noch ein paar Jahre warten müssen.

Schnappauf wieder Vorsitzender

Auch Neuwahlen wurden bei der Turnerschaft durchgeführt. Wiedergewählt wurden der Erste Vorsitzende Jörg Schnappauf und Veranstaltungswart André Wicklein (Wiederwahl).

Neuer Schriftführer ist Rainer Neubauer. Beisitzer sind Alexandra Fugmann und Hilmar Wachter (neu), Kassenprüfer Elena Wich (neu) und Jürgen Müller (neu). miw