Im Awo-Seniorenzentrum Rödental soll es trotz aller coronabedingten Einschränkungen eine stimmungsvolle Adventszeit geben. "Das Weihnachtsfest soll für unsere Bewohner ein schönes Erlebnis werden. Dazu treffen wir alle Vorkehrungen, um das Infektionsrisiko so gering wie nur möglich zu halten", heißt es in einer Pressemitteilung der Einrichtung.

Weihnachtskonzerte im Innenhof

So sind Weihnachtskonzerte im Innenhof geplant. An den vier Adventssonntagen 29. November, 6. Dezember, 13. Dezember und 20. Dezember findet im geschmückten Innenhof des Seniorenzentrums jeweils von 14 bis 16 Uhr ein Weihnachtskonzert für Bewohner und Mitarbeiter statt. Glanzlichter werden der festlich beleuchtete Weihnachtsbaum und weihnachtlich beleuchtete Balkone setzen. Alle Bewohner und Mitarbeiter sind eingeladen, sich auf den Balkonen der jeweiligen Wohnbereiche zu versammeln. Decken, warme Kleidung und warmer alkoholfreier Punsch halten während des Konzerts warm.

Beim Adventskonzert im Innenhof wird am 2. Adventssonntag Diakon Stephan Will zu Gast sein. Am 3. Adventssonntag wird der Bürgermeister der Stadt Rödental, Marco Steiner, dabei sein und vom Innenhof aus eine Ansprache halten.

Angehörige können anrufen

Gerade in der Vorweihnachtszeit ist es wichtig, Kontakte zu pflegen und in Verbindung zu bleiben: Während der gesamten Weihnachtszeit können die Angehörigen ihre Verwandten über die Mobiltelefone der Betreuungsassistenten anrufen.

Durch die Wohnbereiche des Seniorenheims wird in der Adventszeit Plätzchenduft ziehen. Das Küchenteam bereitet Plätzchenteig zu, der an Werktagen in den Wohnbereichen von den Betreuungsassistenten im Beisein der Bewohner zu Plätzchen verarbeitet wird. Die Weihnachtsplätzchen werden an den Adventssonntagen in hygienisch verpackten Einmaltüten an die Bewohner und Mitarbeiter ausgeteilt.

Natürlich werden die Wohnbereiche festlich dekoriert und auch geschmückte Weihnachtsbäume werden nicht fehlen. Dabei bekommt die Einrichtung ganz besondere Unterstützung: Die Kinder im Awo-Kindergarten Lienhard Fuchs in Rödental werden für die Bewohner Weihnachtsdeko basteln und Bilder malen.

Weiterhin wird in der Adventszeit gebastelt, gesungen, es werden bekannte Weihnachtsfilme angeschaut, für Rätselfüchse wird es ein Weihnachtsquiz geben.

Bei allen Angeboten der sozialen Betreuung achtet die Einrichtung darauf, dass maximal fünf Bewohner mit FFP 2-Masken und ausreichendem Abstand zueinander versammelt sind.

Am Heiligen Abend sollen die Bewohner verwöhnt werden. Als Einstimmung soll um 14 Uhr die Weihnachtsgeschichte über die hausinterne Lautsprecheranlage vorgelesen werden. Am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen. Bis 16 Uhr findet ein weihnachtliches Angebot durch die Betreuungsassistenten statt.

Das Küchenteam plant schon jetzt für das festliche Weihnachtsessen für die Senioren. Auch am Heiligen Abend können die Angehörigen per Videotelefonie mit ihren Liebsten im Awo-Seniorenzentrum kommunizieren. red