Der Stockheimer Ortsteil Reitsch stand ganz im Zeichen der Kleintierzucht. Bei der Jubiläumsschau "50 Jahre Kleintierzuchtverein Reitsch" konnten 410 Tiere in der Herrenberghalle bewundert werden. Ergänzt wurde die ausgezeichnet organisierte Veranstaltung mit der Michael-Bayer-Gedächtnisschau im Gedenken an das verstorbene Gründungs- und Ehrenmitglied.

43 Aussteller, davon neun Jugendliche, sorgten mit ihren Gänsen, Enten, Hühnern, Tauben und Kaninchen für ein ausgezeichnetes Ergebnis. Für die Bewertung zeichneten Volkmar Köhler, Ernst Fleischmann, Manfred Becker, Klaus Ruppert, Gerhard Wachter, Horst Völker und Holger Wicklein verantwortlich. Die Ausstellungsleitung hatte Vorsitzender Arnd Gratzke vom Kleintierzuchtverein Reitsch inne, der von den Resultaten beeindruckt war. "Diese Präsentation zeigt, wie viel Fleiß und Geschick die Züchter in ihre Lieblinge investiert haben", so Gratzke.

Bei der Jugend kamen folgende Ergebnisse zustande: Landesverbandsprämie Anne Roth (Deutsche Modeneser Schietti), Bezirksverbandsprämie Leon Gehring (Nürnberger Lerchen).

Pokale erhielten Lea und Anne Roth, Paul Gehring, Leoni Gehring, Julian Beetz, Jonathan Beetz, Sebastian Doppel, Niklas Plaster und Marc Bauer.

Ehrungen der Senioren: Landesverbandsprämie Stefanie Zieger (Fränkische Trommeltauben), Bernhard Förtsch (Orpingtonenten).

Pokale erhielten für Geflügel Stefan Kulhanek sowie für Kaninchen Andreas Fleischmann.

Den Ehrenkrug erhielten folgende Züchter: Joachim Plaster (Perlhühner), Fritz Bauer (Federfüßige Zwerghühner), Stefan Kulhanek (Zwerg-Rhodeländer), Friedrich Heider (Deutsche Schautauben), Günter Schmidt (Deutsche Schautauben), Harald Reichmann (Deutsche Schautauben), Heinz Harthan (Kingtauben), Rainer Bauer (Deutsche Modeneser Schietti), Manfred Porzelt (Fränkische Trommeltauben), Uwe Noack (Sisaker Roller Tauben) sowie Arnd Gratzke (Rhönkaninchen). gf