Noch einmal müssen die Volleyballer des TV Ebern ihre Kräfte bündeln, wenn sie auch im kommenden Spieljahr der Landesliga angehören wollen. Nachdem die Hanke-Truppe die Saison auf dem Relegationsplatz beendet hat, ist sie am Samstag beim oberpfälzischen Bezirksligazweiten FC Miltach zu Gast.

Über die Spielstärke der Gastgeber ist im Eberner Lager so gut wie nichts bekannt. Man weiß lediglich, dass sie als Vizemeister bei sieben Siegen auch fünf Niederlagen in der Bezirksliga einstecken mussten. Einen Dämpfer gibt es seitens des TVE jedoch bereits vor diesem Relegationsspiel. Horst Hank muss auf drei Leistungsträger verzichten. Mit Steller Simon Langenberg und den Angreifern Michael Helbig und Tobias Elflein fehlen der Mannschaft wichtige Stützen. Für sie springt Oldie Thomas Rupprecht in die Bresche. Somit haben die Ebener zumindest einen Auswechselspieler. Der Sieger aus dieser Begegnung gehört in der kommenden Saison auf jeden Fall der Landesliga an. Es ist jedoch auch möglich, dass der Verlierer den Sprung nach oben schafft beziehungsweise oben bleibt. Alles hängt von den Relegationsspielen in den anderen Ligen ab. di