Weihnachten ist eines der besonderen Feste jedes Jahr. Doch was ist da eigentlich passiert? Das erfuhren die Kinder der Herzogenauracher Kindertagesstätte Katharina von Bora an Heiligabend bei zwei Familiengottesdiensten. Wegen der Pandemie konnte das geprobte Krippenspiel nicht aufgeführt werden, und Pfarrerin Nina Mützlitz sowie Diakonin Victoria Obstler luden stattdessen zu zwei Familiengottesdiensten ins Freie ein, bei denen die Geschichte von der Geburt Jesu spielerisch und kindgerecht erzählt wurde.