Bereits zum zwölften Mal fand am Pfingstmontag im Sportland Dörfles-Esbach der Erlebnistag "Kinder sind Zukunft" statt. Rund 2000 Besucher waren diesmal gekommen, um gemeinsam zu spielen und Zeit miteinander zu verbringen. Die Spendensumme, die zusammenkam, übertraf die Ergebnisse der Vorjahre.

Rund um das Sportland in Dörfles-Esbach waren Spielstationen von Kinderschminken über Kistenstapeln bis zur Feuerwehrautobesichtigung und zum Trampolinspringen geboten.

Vor allem die Jugendpflegen des Landkreises Coburg, der Kreisjugendring (KJR), Jugendvereine und das Sportlandteam organisierten zusammen mit lokalen Unternehmen und sozialen Institutionen ein Fest für Kinder und Familien. Durch die Unterstützung zahlreicher ehrenamtlicher Helfer wurde der Erlebnistag auf dem gesamten Sportgelände im Innen- und Außenbereich mit vielen tollen Attraktionen wie Bogenschießen, Riesen-Bungee-Trampolin, Kletterparcours, Kistenstapeln, Zaubershow, Kinderliedermacher Biber, Shakerbar, Menschenkicker und vielem mehr ermöglicht.

Die Kommunale Jugendarbeit des Landkreises Coburg (Koja) organisierte eine Laufkartenaktion mit vielen Preisen, die die Kinder gleich vor Ort am Informationsstand der Koja einlösen konnten. Zusätzlich nahm jedes Kind mit seiner gestempelten Laufkarte an einer Sonderverlosung teil. Alles für einen guten Zweck: Am Familienfest "Kinder sind Zukunft" wurde in diesem Jahr die bemerkenswerte Spendensumme in Höhe von: 3100 Euro erzielt - die höchste Spendensumme, die seit der Durchführung des Kinderfestes gesammelt wurde.

Die Spenden setzen sich zusammen aus Essensverkauf, Schirmgeld von Landrat Sebastian Straubel (CSU), einer Spende des SPD-Landtagsabgeordneten Michael Busch und dem Inhaber des Sportlandes Dörfles-Esbach, Rainer Falch. Der Bürgermeister der Gemeinde Dörfles-Esbach, Udo Döhler (ULB), erhöhte bei der feierlichen Spendenübergabe die Spendensumme nochmals um 100 Euro. Sebastian Straubel und Udo Döhler überreichten einen Scheck über 1050 Euro an die Trauergruppe für Kinder und Jugendliche im Hospizverein Coburg sowie an die Stiftung für krebskranke Kinder Coburg. Die Jugendaktion "Live-Rollenspiel" der Jugendpflege Seßlach erhielt einen Scheck im Wert von 1000 Euro. red