Die AOK-Direktion Coburg unterstützt im aktuellen Schuljahr erneut Grundschulen vor Ort mit einer Patenschaft für ein spezielles Präventionsangebot: 164 Kinder der 1. Klassen der Grundschulen Küps, Ludwigsstadt, Nordhalben, Steinwiesen, Stockheim, Teuschnitz und Wallenfels dürfen am Schulprogramm Klasse2000 mitmachen. Das Programm wurde mit der Übergabe der Patenschaftsbestätigung durch den Coburger AOK-Direktor Christian Grebner an die Schulleitungen gestartet. "Ziel ist es, Grundschulkindern zu vermitteln, wie wichtig es ist, auf die eigene Gesundheit zu achten", sagt Christian Grebner.

Das Programm behandelt Themen wie gesund essen und trinken, sich bewegen und entspannen, aber auch Probleme und Konflikte lösen. "Mit dem von der AOK geförderten Schulprogramm Klasse2000 lernen die Kinder, was sie tun können, damit es ihnen selbst und anderen gut geht - körperlich, psychisch und sozial", erklärt Ulrike Schmidt, Schulleiterin der Grundschule Ludwigsstadt. Das Programm sei auch eine Hilfe, Gesundheitsförderung aktiv in den Stundenplan und in den Schulalltag zu integrieren.

Klasse2000 ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung in der Grundschule. Im Landkreis Kronach setzen jetzt elf Grundschulen Klasse2000 um. 638 Schüler aus 33 Grundschulklassen profitieren davon. Das Präventionsprogramm ist auf vier Jahre ausgelegt. Pro Grundschule und Jahrgangstufe unterstützt die AOK als größter Einzelpate im Freistaat bis zu zwei Klassen. red