Da dieses Jahr die Weihnachtsmärkte ausfallen müssen, hat das Team der Diakonie-Kita Gräfenberg kurzerhand beschlossen, selbst einen zu basteln.

Gemeinsam mit den Kindern wurde besprochen, welche Stände es auf dem Weihnachtsmarkt geben soll, was auf jeden Fall dabei sein muss, und auch den Eltern wurde in einem Elternbrief von der Idee berichtet. Zu Hause bastelten die Kita-Kinder dann fleißig.

Die fertigen Werke durften die stolzen Kinder dann in ihrer Kita-Gruppe präsentieren. "Es ist alles dabei - vom Bratwurststand mit Bratwürsten aus dem 3-D-Drucker bis zum ,Woll-Lädle' mit selbst genähten Socken", erzählt Michaela Raum, die für die Diakonie Bamberg-Forchheim die Kita leitet, vom Engagement der Kinder und Familien. In der letzten Woche vor den Weihnachtsferien werden die Stände draußen vor der Kita präsentiert, damit die Eltern auch in den Genuss eines Weihnachtsmarktbesuchs kommen können. Bis dahin wird der Weihnachtsmarkt zum Krippenweg: Maria und Josef dürfen jeden Tag zum nächsten Stand laufen, bis sie an der Krippe angekommen sind. red