Kreis Kronach — Vor dem aktuellen Tischtennis-Spieltag musste das Sportgericht tätig werden.

Herren

1. Kreisliga: Chancenlos war der SV Nurn gegen Spitzenreiter SV Rothenkirchen, so dass nur der Ehrenpunkt durch Michael Biesenecker heraussprang. Etwas besser zog sich der SV Friesen gegen den SV Fischbach aus de Affäre (3:9). In einem Kellerduell musste der FC Nordhalben eine unglückliche 6:9-Niederlage gegen Stockheim II hinnehmen (siehe Spiel der Woche).
2. Kreisliga: Die Mannschaft der Stunde ist der SC Haßlach, der mit dem 9:6 gegen den ASV Kleintettau seinen dritten Sieg in Folge feierte und sich auf den fünften Platz verbesserte. Schon 1:4 lag der DJK-SV Neufang II gegen den FC Pressig zurück, ehe ein Ruck durch die Mannschaft ging und sie nur noch ein Einzel abgab (9:5). Mit dem 9:4 beim TTC Wallenfels hat der TTC Alexanderhütte II vorerst die Tabellenführung übernommen, da die nach Minuspunkten besser dastehende SG Neuses zwei Paarungen weniger ausgetragen hat. Für den FC Wacker Haig wird es als Schlusslicht nach der neuerlichen Niederlage (7:9 gegen Kleintettau) immer schwieriger, den Klassenerhalt zu schaffen.
3. Kreisliga West: Keinen guten Tag erwischten die beiden Teams des SV Langenau. Während die erste Mannschaft beim TSV Windheim III Federn lassen musste (3:9), blieb die "Zweite" zu Hause auf der Strecke (5:9 gegen Brauersdorf).
3. Kreisliga Ost: Nichts anbrennen ließ das Führungsduo. Während Throninhaber TS Kronach III gegen die SG Neuses II die erste Geige spielte (9:3), trumpfte der SV Fischbach II bei Neuses III auf (9:0). Einen Kantersieg landete auch der TTC Au III (9:1 bei Fischbach III).
4. Kreisliga West: Da der SC Haßlach II gegen TSV Steinberg III unter anderem zwei Zähler kampflos zugesprochen bekam und alle drei Entscheidungssätze gewann, kam er zu einem klaren 9:2-Heimsieg. Es schien als würde der FC Pressig II nach der 4:0- beziehungsweise 7:4-Führung dem TV Marienroth II die zweite Saisonniederlage zufügen. Doch schaffte der Tabellenzweite noch das 8:8.
4. Kreisliga Ost: Ein achtbares 8:8 erreichte der TTC Au V gegen den noch unbezwungenen SV Hummendorf II.
4. Kreisliga (Vierer-Teams): Keine Blöße gab sich Haig II gegen Stockheim III (8:1). Mit einem gänzlich anderen Quartett trat Haig II drei Tage später bei Windheim V an und fiel prompt mit 2:8 auf die Nase. Ohne Niederlage bleibt Alexanderhütte III (8:2 gegen Ebersdorf II). Den dritten Sieg fuhr Gehülz II gegen Hummendorf III ein (8:5).

Damen

1. Kreisliga: Nach einem 2:3-Rückstand brachen drei Niederlagen am Stück dem TSV Steinberg III gegen die SG Neuses III das Genick (3:8). Mit diesem Auswärtserfolg wahrte die SG ihre Möglichkeit auf die Vizemeisterschaft.
2. Kreisliga: Obwohl sich mit Fischbach II und Kronach III der Spitzenreiter und der Zweitplatzierte gegenüberstanden, servierte Fischbach den Kontrahenten mit 8:1 ab. hf