Die Wählergemeinschaft "Menschen im Mittelpunkt" stellt nicht nur mit Susanne Daum bei den kommenden Kommunalwahlen am 15. März eine Bürgermeisterkandidatin (wir berichteten bereits), sondern sie will auch Sitze im Stadtrat erobern. Am Donnerstagabend wurde die entsprechende Liste verabschiedet.

Daum betonte, dass bei ihrer kommunalen Arbeit die Menschen im gesamten Stadtgebiet im Mittelpunkt stünden. Dahingehend sei auch der Name der Wählergemeinschaft so gewählt worden.

Erfreut war die Bürgermeisterkandidatin, dass sich auf der Liste der Wählergemeinschaft "Menschen im Mittelpunkt" junge Menschen gefunden haben, die sich auf kommunaler Ebene einbringen und ihre Heimat weiterentwickeln wollen. Das Durchschnittsalter der Bewerber um ein Stadtratsmandat liegt bei 31,8 Jahren.

Die jungen Menschen begründeten ihre Kandidatur unter anderem damit, dass sie ihre Ideen und Vorschläge nicht nur für sich behalten möchten. "Dann erreicht man nichts!", so Corinna Bayer. Weiterhin geht es ihnen darum, junge Menschen verstärkt für ehrenamtliches Engagement zu gewinnen, den einen oder anderen daingehend zu sensibilisieren, seiner Heimat treu zu bleiben.

Einig waren sich die Bewerber auch darin, die Bürger des Stadtgebietes und der Stadtteile sowie die Vereine bei Entscheidungsprozessen mitzunehmen. Insgesamt soll mit der Bürgerliste "Menschen im Mittelpunkt" auch das Angebot der Stadtratskandidaten erweitert werden.

Susanne Daum erklärte auch, dass es ihr und der Bürgerliste ein Anliegen sei, dass sich möglichst viele Menschen mit ihrer Heimat identifizieren.

Seit Freitag liegt nun die Liste mit den Stadtratskandidaten der Bürgerliste im Rathaus aus. Ebenso wie für ihre Bürgermeisterkandidatin Susanne Daum benötigen die Bewerber 60 Unterschriften, damit sie zur Kommunalwahl im März zugelassen werden.

Eintragen können sich die Bürger aus Teuschnitz, Haßlach, Rappoltengrün und Wickendorf Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr, Montag, Dienstag, Mittwoch 13 bis 16.30 Uhr, Donnerstag, 13 bis 17.30 Uhr, am Samstag 25. Januar, von 10 bis 12 Uhr. vs