Symbolisch für die dritten und vierten Klassen der Grundschulen im Landkreis Kulmbach hat an der Grundschule Burghaig der Vorsitzende des Jagdschutz- und Jagdvereins Kulmbach, Peter Müller, eine besonderen Schulkalender übergeben.

Mit dabei waren Schulrätin Kerstin Zapf, Schulleiter Matthias Volk und der Kulmbacher Jäger Christian Recker. Der Kalender dient auch als Unterrichtsmaterial und wurde in Zusammenarbeit des Bayerischen Jagdverbands und des Landesfischereiverbands erstellt - mit dem Hintergrund, die Zusammenhänge in der Natur zu erklären.

Wie Vorsitzender Peter Müller deutlich machte, sollen Jägerinnen und Jäger Bildungsträger werden und der Wald und die Flur ein Lernort. Jedes Jahr - seit mittlerweile zehn Jahren - übergibt der Jagdschutz- und Jägerverein Kulmbach rund 100 dieser Kalender im DIN-A2-Format an die Schulen im Landkreis Kulmbach; der Termin an der Grundschule Burghaig bildete dazu den Auftakt. Der Jahreskalender wird, wie Müller zu verstehen gab, aus der sogenannten Jagdabgabe finanziert und orientiert sich am Lehrplan der dritten und vierten Klasse der Grundschule.

Ökologische Zusammenhänge

Peter Müller: "Wir wollen damit auch vom Jagdschutz- und Jägerverein Kontakt zu den Schulen finden und die Arbeit der Lehrer etwas bunter gestalten." Wichtig sind ihm vor allem die ökologischen Zusammenhänge. Er sieht auch eine gute Möglichkeit, dass sich die Jägerei in den gesellschaftlichen Gestaltungs- und Bildungsprozess einbringen kann: "Das, was wir haben möchten und in Zukunft einfach im Auge haben, ist eine Partnerschaft mit einer Schule, dass der Unterricht aus der Theorie auch einmal in die Praxis verlagert wird."

Schulamtsrätin Kerstin Zapf ist es ein Anliegen, dass dieser besondere Schulkalender in den Grundschulklassen drei und vier mehr in den Fokus rückt: "Wir haben ja nicht nur die HSU-Themen, sondern auch übergeordnet die Bildung, die sich durch alle Bereiche durchzieht. Ich finde diesen Kalender sehr schön, weil er auch motivierend ist, von der Qualität her gut und Tiere bringt, die die Kinder nicht so kennen." Sie dankte dem Jagdschutz- und Jägerverein.

Was Schulleiter Matthias Volk als einen großen Vorteil für die Grundschule Burghaig ansah: "Die Umwelt ist bei uns nicht erst mit der Straßenbahn oder dem Auto zu erreichen, sondern wir gehen raus und sind mitten im Wald drinnen." Werner Reißaus