Im Seniorenhaus des Bayerischen Roten Kreuzes feierte Magdalena Dewald dieser Tage ihren 85. Geburtstag. Die Jubilarin stammt aus Stuttgart und kam nach einer mehrjährigen Zwischenstation im thüringischen Apolda in den Frankenwald nach Kronach. Hier wohnt sie seit zehn Jahren im BRK-Seniorenhaus und erfreut sich bester Betreuung, wie sie selbst sagt. "Ich werde hier sehr gut behandelt und betreut und fühle mich wohl wie im eigenen Heim", sagt das Geburtstagskind und macht keinen Hehl daraus, in der kleinen Kreisstadt Kronach ihre zweite Heimat gefunden zu haben.


Früher Landkarten verkauft

In Stuttgart war Magdalena Dewald mehrere Jahrzehnte im Landesvermessungsamt tätig und verkaufte vornehmlich Landkarten.
Zum Geburtstag erfreuten sie Kronachs Dritter Bürgermeister Markus Wich und Pater Günther Kames OMI mit einem gesungenen Ständchen, dem Geburtstagslied "Viel Glück und viel Segen". Markus Wich freute sich über die Worte der Zufriedenheit und darüber, dass es der Jubilarin in der Lucas-Cranach-Stadt und im Seniorenhaus des BRK so gut gefällt.
Zum näheren Kennenlernen schenkte der Dritte Bürgermeister dem Geburtstagskind einen Kronach-Bildband. Pater Günther Kames ist seit November vergangenen Jahres in der Kommunität im Oblatenkloster und als Seelsorger für das BRK-Seniorenhaus zuständig. Er gratulierte im Namen der katholischen Pfarrei St. Johannes der Täufer und wünschte dem Geburtstagskind noch viele Jahre Gesundheit und Wohlergehen. eh