Karl-Heinz Hofmann Im Weißenbrunner Gemeindeteil Hummendorf laufen Planungen für ein Seniorenpflegeheim mit über 100 Bewohnern, eine ambulante Tagespflege und Betreutes Wohnen mit insgesamt 54 Wohnungen. Das Projekt soll im Sondergebiet "Schiefermühle" entstehen. Der Investor, die Firma Pflege-Quartier Beteiligungs GmbH zeigt großes Interesse und signalisierte in einer Gemeinderatssitzung die Bereitschaft ein entsprechendes Grundstück zu kaufen. Bei der Vorstellung des Konzeptes hob Andreas Skoberne hervor: "Wir entwickeln und realisieren Wohnformen für ältere Menschen in ganz Deutschland."

Über das Hummendorfer Projekt führte Bürgermeister Jörg Neubauer (SPD) bereits Gespräche mit den vier großen Sozialdiensten und Betreibern, ASB, BRK, Caritas und Diakonie, um diese über das Vorhaben umfänglich zu informieren. Nach mehreren Vorgesprächen und Verhandlungen wolle er nun auch wegen der Transparenz und Offenheit das Gemeinderatsgremium und die Öffentlichkeit rechtzeitig von den Planungen in Kenntnis setzen und durch die Investoren informieren lassen. Somit sei nach der Vorstellung des Investors die Belegung des Objektes so gut wie sicher.

Ideale Bedingungen

Auf dem circa 1,2 Hektar großen Baugrundstück in Hummendorf sind nach Meinung des Investors die idealen Bedingungen für eine solche Millionen-Euro-Investition vorhanden. Das Konzept sieht ein Seniorenpflegeheim im Erdgeschoss mit Verwaltung, Friseur, Podologe, Personal, Pflegeplätze und im Obergeschoss Pflegeplätze für insgesamt über 110 Bewohner vor. Ein zweites Gebäude soll im Erdgeschoss eine ambulante Tagespflege mit Pflegedienst, ein Café sowie im Obergeschoss 54 Einheiten für das Betreute Wohnen enthalten. Bürgermeister Jörg Neubauer (SPD) weist auf die Schaffung etlicher Arbeitsplätze und einer Aufwertung der Gemeinde Weißenbrunn hin.