Auch im Markt Wiesenttal gedachten die Gläubigen am Volkstrauertag in den drei Kirchengemeinden der Opfer der beiden Weltkriege.

In Muggendorf banden Bürgermeister Marco Trautner (FW) und Dekan Günther Werner das Gedenken in den Hauptgottesdienst in der Laurentiuskirche ein. Am Gefallenenehrenmal fand eine Kranzniederlegung statt. Eine Abordnung des Posaunenchores intonierte den "Guten Kameraden". In Streitberg erinnerten in der Dreieinigkeitskirche Zweiter Bürgermeister Konrad Rosenzweig (CSU) und Pfarrerin Ulrike Werner an die Schrecken der Kriege. Dritter Bürgermeister Günter Schürer (CSU) übernahm das Gedenken zusammen mit Pfarrer Peter Herbert in der Martinskirche in Wüstenstein. Auch hier wurden an den Gefallenen-Ehrenmalen Kränze niedergelegt, begleitet von Abordnungen der Soldatenkameradschaften. hl