Ein Konzert zum Erntedankfest findet am Sonntag (7. Oktober) in der Coburger Morizkirche statt. "Im Duft der Erntegaben" - so lautet der Titel des Konzerts mit Musik für zwei Singstimmen und Orgel (Beginn: 17 Uhr). Es musizieren Alena-Maria Stolle und Karin Lasa (Gesang), sowie Gabriele Wadewitz (Orgel). Die Besetzung mit zwei Singstimmen und Orgel bietet eine große Klangvielfalt. Die Dynamik reicht vom lyrischen äußersten Pianissimo bis zum sinfonischen mitreißenden Fortissimo, ebenso werden die Klangfarben des Instruments und der Singstimmen bis in feinste Nuancen und in facettenreichem Wechsel- und Zusammenspiel ausgereizt.

Die Musikerinnen waren und sind national und international zu hören, beispielsweise in Italien, in Österreich, in den Niederlanden, in Tschechien, in der Schweiz und in den USA. Es erklingen Werke eines großen Jubilars dieses Jahres, nämlich von Charles François Gounod ("Laudate Dominum"- "Pie Jesu"- "Ave verum" ) sowie Stücke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Antonín Dvorák (aus den "Biblischen Liedern", Franz Liszt, Gioacchino Rossini (Duette aus der "Petite Messe solennelle") und anderen. Gabriele Wadewitz spielt Orgelwerke von Mendelssohn (Präludium und Fuge G-Dur) und Max Reger (Präludium e-Moll aus op. 59). - Ticket-Vorverkauf: Tageblatt-Geschäftsstelle. red