Der TSV Röttenbach hat nach zweijähriger coronabedingter Zwangspause wieder seinen traditionellen Jahresabschluss feiern können. In der mit über 100 Gästen gut besuchten Lohmühlhalle berichteten der Vorsitzende Carl-Otto Klermund und die Funktionäre der Fußballabteilung über die Ereignisse der letzten Jahre.

Trotz der Pandemie ist der TSV gut durch diese Zeit gekommen und kann inzwischen sogar den höchsten Mitgliederstand der letzten acht Jahre verzeichnen. Ein buntes Rahmenprogramm rundete den Abend ab.

Traditionell wurden im Beisein des Bürgermeisters Ludwig Wahl auch wieder die treuesten Mitglieder des Vereins für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Darunter waren allein zehn Mitglieder , die schon über ein halbes Jahrhundert dem Verein die Treue gehalten haben. 50 Jahre: Robert Amon, Horst Bittel; 60 Jahre: Hans Schmitt, Oswald Kroner, Ewald Müller, Herbert Blersch; 65 Jahre: Ehrenvorsitzender Hans Müller ; 70 Jahre: Erwin Holzmann, Georg Schrüfer; 75 Jahre: Georg Bräun und das älteste Vereinsmitglied Walter Fuchs , das es sich mit 91 Jahren nicht nehmen ließ, an der Veranstaltung teilzunehmen. red