Seit mittlerweile mehr als einem halben Jahr betreiben die Barmherzigen Brüder in Gremsdorf eine eigene Teststrecke für Corona-Schnelltests . Das Landratsamt Erlangen-Höchstadt gab nun der gemeinnützigen Behindertenhilfe GmbH die Genehmigung, auch interessierte Bürger aus Gremsdorf und Umgebung zu testen. „Aufgrund freigewordener Kapazitäten steht nun dieses Testangebot auch Vereinen und Bürgern des Umkreises zur Verfügung“, so Ute Häußer, Leitung Fachdienst, bei der Begrüßung der Gemeinderäte und von Gremsdorfs Bürgermeister Norbert Walter ( CSU ), die am Montagabend vor der Gemeinderatssitzung zum Testen gekommen waren.

Der Gemeinderat nutzte gerne das Angebot und die Räte ließen sich vor der Sitzung von Beate Drückler, Bereichsleitung Wohnangebote und Pandemiebeauftragte, ein Stäbchen in die Nase schieben. Nick Reginald wertete dann den Test aus und nach 15 Minuten gab es das Ergebnis: Alle Räte sind negativ! Auf Wunsch können die negativen Ergebnisse bescheinigt und auch per E-Mail an die getestete Person gesendet werden. Die Tests finden im „Raum der Stille“ im Therapiezentrum am Gremsdorfer Hauptstandort der Barmherzigen Brüder statt. Der Weg ist ausgeschildert und Parkplätze sind in unmittelbarer Nähe vorhanden. Wer sich einmal registriert hat, kann jederzeit zu den angegebenen Testzeiten unangemeldet erscheinen, also ein sehr flexibler und niederschwelliger Zugang. Es handelt sich um PoC-Antigen-Schnelltests.

1300 Test fallen wöchentlich für Mitarbeiter und Bewohner an und etwa 150 Bürgertests finden pro Woche statt. „Trotz Impfung sollte man das Testen aber nicht lassen“, sagt Ute Häußer. „Auch wer geimpft ist, kann Träger des Virus sein.“

Getestet wird Montag bis einschließlich Freitag, testwillige Gremsdorfer können sich bei ihren Vereinen in Gremsdorf melden. Wer aus dem Umkreis kommt, sollte bei der Verwaltungsgemeinschaft Höchstadt anrufen (09193/629-32 und -34). Man muss vor dem ersten Test seine Daten (Name, Adresse, Geburtsdatum, Telefonnummer und optional E-Mailadresse) angeben. So werden alle Informationen im Vorfeld erfasst und an den Testort weiter gegeben. Dann steht dem Test nichts mehr im Weg. jb