Das bayerische Wirtschaftsministerium organisiert vom 15. bis 28. November die Themenwochen „Wärme – im Team die Energiezukunft anfeuern“. Im Rahmen dieser Wärmewochen werden bayernweit kostenlos Veranstaltungen und Aktionen durchgeführt. Dabei stehen die Wärmegewinnung durch erneuerbare Energie sowie nachhaltiges Bauen und Sanieren im Vordergrund. Die Stadt Herzogenaurach ist dabei und startet im November die Herzo-Solar-Kellertour 2021, die in Zusammenarbeit mit dem Agenda-Arbeitskreis Energie organisiert wurde.

„Mit unserer Teilnahme an den Themenwochen möchten wir die Initiative unterstützen und gezielt auf Möglichkeiten der nachhaltigen Wärme-Energie-Erzeugung und -nutzung, insbesondere auch im Zusammenhang mit der Nutzung von Sonnenenergie , aufmerksam machen. Mit guten großen und kleinen Beispielen möchten wir zeigen, was jeder Einzelne im Rahmen der eigenen Möglichkeiten zur Energiewende beitragen kann und was bereits am Standort Herzogenaurach umgesetzt wurde. Ein großes Dankeschön geht deshalb an alle, die bei der Aktion mitmachen“, sagt Bürgermeister German Hacker , überzeugter Nutzer regenerativer Energien und Teil des Veranstalter-Teams.

Aktuell wird circa die Hälfte des Endenergieverbrauchs in Deutschland durch die Bereitstellung von Wärme und Kälte verursacht. Nur circa 20 Prozent der Wärme wurden dabei im Jahr 2019 in Bayern durch regenerative Energien erzeugt. Ein Großteil davon (73 Prozent) durch Biomasse (vor allem Holz), ein kleinerer Teil durch Solarthermie , Geothermie und Umweltwärme (7,3 Prozent). Somit gibt es noch ein großes Potenzial für die Wärmewende.

Um sich über moderne Energieversorgungssysteme und Solaranlagen zu informieren, haben Interessierte die Möglichkeit, ab Samstag, 6. November, in Herzogenaurach verschiedene Stationen zu besuchen und sich mit den Besitzern auszutauschen. Sowohl private Anlagenbetreiber als auch ortsansässige Firmen öffnen ihre (zum Teil virtuellen) Türen und Heizungskeller zur Besichtigung.

Genaue Inhalte und Termine finden sich auf www.herzogenaurach.de, Suchwort „Kellertour“.

Eine Anmeldung für die Vor-Ort-Termine ist unbedingt erforderlich.

Weitere Informationen zu den Aktionen der Themenwochen gibt es auf den Internetseiten des Bayerischen Wirtschaftsministeriums www.stmwi.bayern.de/energiewende/themenwochen/. red