Viele Sportler des TSV Neuhaus waren zum Ehrungsabend ins Sportheim eingeladen. Aufgrund der Covid-Pandemie wurden gleich mehrere Jahrgänge bis zum aktuellen Ehrungsjahrgang auf die Bühne gerufen.

Die Vorsitzenden Harald Hasieber (Öffentlichkeitsarbeit) und Sebastian Kammerer (sportlicher Bereich) nahmen die Ehrung vor. Neben den zu Ehrenden mit ihren Familien begrüßten sie auch den Adelsdorfer Bürgermeister Karsten Fischkal im voll besetzten Sportheim . Hasieber ging auf den großen Wert der Mitgliedschaft in einem Verein ein und hob vor allem die Bedeutung der ehrenamtlichen Tätigkeiten hervor. Anschließend saß man noch gemütlich beisammen, schaute Bilder von früher an, und gerne erinnerten sich vor allem die Geehrten an alte Zeiten.

Die Geehrten, 25 Jahre: Elke Collisi, Armin Goß, Roland Grebner, Markus Häuser, Julian Eibert, Manuel Eibert, Michael Hasieber, Marc Kleiböhmer, Michael Kleiböhmer, Bernd Jordan, Ingrid Müller-Schubert, Peter Nehring, Uwe Nehring, Alexandra Neidhardt, Svenja Nein, André Neuper, Gabriele Neuper, Daniel Niebler, Dominik Oppelt, Jochen Raaber, Lorenz Ruhmann, Anja Schöbel, Marco Tratz, Jörg Viehmann, Florian Zenkel, Jörg Zenkel.

40 Jahre: Michaela Dausch, Erika Dorn, Willibald Dorn, Christa Ludwig, Rudolf Ludwig, Werner Ludwig , Agnes Mattick, Frank Niebler, Irene Sänger, Roland Schlee, Paul Schmitt, Anita Übler.

50 Jahre: Waldemar Eibert, Benno Dausch, Ottmar Gunzelmann, Claus Hackenberg, Heribert Hahn, Harald Hasieber, Peter Humann, Werner Neuper, Georg Paulus, Siegfried Pfann, Manfred Reimann , Gerhard Schlee, Friedrich Wehr, Roland Zenkel.

60 Jahre: Wolfgang Mattick, Albrecht Zwanzger.

70 Jahre: Willi Langgut, Hans Ruß, Helmut Zenkel.

80 Jahre: Karl Pfann (geb. 1931). jb