In der Gemeinde Adelsdorf stehen in der kommenden Zeit wieder einige Bauplätze zum Verkauf . Vor allem das Baugebiet in Aisch (Aischtalblick) ist auf der Zielgeraden der Planung. Die CSU-Fraktion im Adelsdorfer Gemeinderat hat deshalb proaktiv einen Vorschlag für eine Vergaberichtlinie ausgearbeitet. Wie aus einer Pressemitteilung der Fraktion hervorgeht, existiere aktuell in der Kommune keine verbindliche Vergaberichtlinie für Wohngrundstücke. Mit einer solchen könnte die Gemeinde Adelsdorf mit dem Verkauf der Bauplätze den privaten Wohnungsbau fördern, heißt es in der Pressemitteilung.

Viele Vergabekriterien

Ziel der CSU-Forderung sei es, den sozialen Zusammenhalt im Ort durch eine sozial ausgewogene Bevölkerungsstruktur zu stärken und insbesondere für örtliche Familien mit Kindern Wohnraum zu schaffen. Hier sollten aus Sicht der CSU soziale Kriterien, Familienverhältnisse, Kinder, Behinderung oder Pflegegrad sowie einkommensortsbezogene Kriterien, Wohnort, Beruf und Ehrenamt in einem Punktesystems festgehalten werden. Die Entscheidung der Vergabe solle dann von der Auswertung des Systems abhängen.

„Mit dieser Vergaberichtlinie soll in Zukunft eine faire und soziale Vergabe von Bauplätzen stattfinden“, sagt Fraktionssprecher Uwe Pöschl. Insgesamt fuße der Vorschlag auf einer Kombination verschiedener Vergabemodelle zahlreicher Kommunen aus der Nähe und von weiter weg.   red