von unserer Mitarbeiterin  Andrea Spörlein

Hirschaid — Das kommende Wochenende steht in Hirschaid ganz im Zeichen des europäischen Gedankens. Anlass ist das 15-jährige Bestehen der Partnerschaft mit dem slowenischen Ivancna Gorica. Rund 100 Gäste aus Slowenien werden erwartet, dazu kommen noch Besucher aus der polnischen Partnergemeinde Lesnica.
Zahlreiche Begegnungen haben insbesondere die Partnerschaft mit dem slowenischen Ivancna Gorica mit Leben erfüllt. Viele persönliche Freundschaften sind mittlerweile entstanden und zahlreiche kulturelle Begegnungen haben stattgefunden. Gewerbetreibende konnten sich austauschen und viele Dinge hat man voneinander erfahren und voneinander gelernt. Ein Beispiel unter vielen ist der enge Kontakt der FFW Röbersdorf mit den slowenischen Feuerwehrkameraden.
Am morgigen Freitag reisen die Gäste an und werden gegen 16 Uhr an der Grund- und Mittelschule vom Hirschaider Bürgermeister Klaus Homann (CSU) begrüßt. Ab 17 Uhr folgt ein fränkisch-slowenischer Abend mit musikalischer Umrahmung. Die Ausstellung "Wir in Europa - das Europa der Bürgerinnen und Bürger" wird dann am Samstag um 9.30 Uhr in der Pausenhalle der Grund- und Mittelschule eröffnet. Es folgen dort Workshops zum Thema "Deutschlands Stellung in der EU" mit MdB Thomas Silberhorn (CSU), "Flüchtlinge in Europa" mit Sarah Armbrecht und MGR Horst Auer (SPD) und ein "Sprachkurs Deutsch" mit Rektor Erhard Wiesneth sowie ein Kochkurs "Fränkische Spezialitäten" mit Christine Homann (Katholischen Frauenbund). Am Nachmittag haben die Gäste die Möglichkeit, das Schloss Sassanfahrt, den Kindergarten St. Johannis und die Hochwasserfreilegung in der Regnitzau zu besichtigen.


Monika Hohlmeier spricht

Um 19 Uhr beginnt der Festabend in der "Regnitz-Arena". Die Festansprache hält die Europaabgeordnete Monika Hohlmeier (CSU). Neben verschiedenen weiteren Redebeiträgen und kulturellen Darbietungen kommt es zur Erneuerung der Partnerschaftsurkunde mit Ivancna Gorica. Das Wochenende beschließt am Sonntag um 10.30 Uhr ein ökomenischer Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Vitus und die Enthüllung des Partnerschaftssteines am Rathaus.
Alle Veranstaltungen werden kofinanziert vom Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger" der Europäischen Union. Die Ausstellung "Wir in Europa - das Europa der Bürgerinnen und Bürger" wurde im Auftrag und mit Förderung der Europäischen Union durch das Institut für Europäische Partnerschaften und internationale Zusammenarbeit e. V. (Hürth) erstellt. Auf über 40 Informationstafeln werden Themen rund um die EU aufgearbeitet. So können sich Besucher über die Entstehungsgeschichte der Europäischen Union, deren Institutionen, Mitgliedsstaaten usw. umfassend informieren.
Dennoch ist dieses Europa für viele ein Staatengebilde, das sie mit ganz anderen Augen betrachten als ihr eigenes Land. Deshalb bemühen sich die europäischen Institutionen und Organe um ein gemeinsames "Europa-Gefühl" bei den Bürgern. Einen wesentlichen Beitrag dazu fördern Partnerschaften über Grenzen hinweg. Die daraus entstehende Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen den Menschen, Kommunen, Regionen und Ländern sind ein wichtiger Aspekt zum Erfolg dieser Begegnungen.
Die Europäische Union fördert diese Arbeit, unter anderem mit dem Programm "Europa für Bürgerinnen und Bürger", aber auch mit den Regional- und Strukturfonds oder den Förderprogrammen für Schulen und Jugendbegegnungen. Alle Hirschaider Bürger sind zum Festwochenende herzlich eingeladen.