Das Unternehmen süc//dacor verbessert weiter die Versorgungssicherheit der Region. So befinden sich einer Pressemitteilung zufolge die Filme und Serien des Streaminganbieters Netflix jetzt auch lokal im Rechenzentrum in Coburg in einem sogenannten Cluster. Diese superschnelle Verbindung ist mit insgesamt 40 Gigabit pro Sekunde angebunden. Dies garantiert den Kinoabend, auch wenn die Fernverbindungen nach Frankfurt einmal gestört sein sollten.

Ergänzend verfügt die süc//dacor nun über weitere direkte Glasfaseranbindungen in Frankfurt. 40 Gigabit pro Sekunde zu Amazon, inklusive Amazon Music, Amazon Video und natürlich der Amazon Cloud AWS. Mit 10 Gigabit pro Sekunde sind außerdem jeweils Facebook inklusive Instagram und Whatsapp sowie Twitch, ein großer Streaminganbieter, der vor allem für E-Sport genutzt wird, direkt über eigene Glasfasern ohne Umwege mit süc//dacor verbunden. Diese neuen Möglichkeiten ergänzen das bestehende Angebot: Bereits seit Dezember 2020 führt eine neue Hochgeschwindigkeitsanbindung mit 100 Gigabit von Frankfurt nach Coburg. Eine weitere 100-Gigabit-Strecke ist im Bau. red