Große Freude herrschte am vergangenen Freitag bei 40 Kindern der Mittagsbetreuung der Grundschule Zeil bei ihrem Kinobesuch im Capitol-Kino. Auf Einladung des Rotary Clubs Haßfurt durften sich die Kinder der 3. und 4. Klassen, ausgestattet mit Popcorn und Softdrinks, den Film „Schule der Magischen Tiere“ ansehen. Der Film basiert auf einer beliebten Kinderbuchreihe. In einem spannenden Kinoabenteuer erweckt Regisseur Gregor Schnitzler die Schüler der Wintersteinschule und ihre magischen Tiere zum Leben. Fasziniert bis zuletzt saßen die Acht- bis Elfjährigen auf ihren Plätzen im komfortablen Zeiler Kino, selbstverständlich unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln.

„Für die Kinder ist diese Einladung ein ganz besonderes Highlight in diesen auch für sie recht schwierigen Zeiten. Gerade unsere Kinder mit Migrationshintergrund profitieren enorm von solchen Veranstaltungen, die wir dank des Engagements von Rotary zusätzlich anbieten können“, betont Susanne Langer, Leiterin der Caritas-Mittagsbetreuung in Zeil. Die Einrichtung, die bereits seit über 20 Jahren existiert, vermittelt den Kindern neben der eigentlichen Hausaufgabenbetreuung auch kreatives Schaffen und ein positives Verhalten im Umgang mit anderen.

Genoveva Milewski, Präsidentin des Rotary Clubs Haßfurt , schloss sich der Freude von Kindern und Betreuerinnen an. „Wir sind sehr froh, dass das für letztes Jahr geplante und Corona zum Opfer gefallene Kinoevent nun endlich stattfinden konnte.“ Im nächsten Jahr wird dann voraussichtlich eine Kinoeinladung an die Mittagsbetreuung der Grundschule Haßfurt gehen. Traditionell lädt der Haßfurter Rotary Club immer wieder Kinder zu besonderen Veranstaltungen oder Ausflügen , beispielsweise in einen Vergnügungspark , ein. Auch sonst sind dem Service-Club Kinder und Bildung ein ganz besonderes Anliegen, heißt es in einer Pressemitteilung des Rotary Clubs .

So fungieren seit einigen Jahren Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse als jugendliche Sprachbegleiter für einen Teil der Kinder der Caritas-Mittagsbetreuung und erhalten dafür vom Rotary Club Haßfurt ein kleines Taschengeld. Ziel dieser Initiative ist es, Kindern mit Migrationshintergrund die deutsche Sprache ganz gezielt zu vermitteln. Die Hausaufgabenhelfer selbst erhalten am Schuljahresende ein Zertifikat für ihr soziales Engagement. Ein Konzept, das sich im Laufe der vergangenen Jahre bewährt hat und das sich lohnt. „Immer wieder hören wir, dass die geförderten Kinder ihr erlerntes Wissen auch an ihre Familien zu Hause weitergeben, was natürlich einen doppelt positiven Effekt hat“, weiß Rotary-Präsidentin Genoveva Milewski.

Beim Nachmittag im Zeiler Kino stand aber erstmal der Spaß für alle Beteiligten im Vordergrund. red