"Ein Herz für Groß und Klein. Seit 1920 immer nah am Menschen": So lautet das Motto der Frühjahrssammlung der Arbeiterwohlfahrt (Awo) in Bayern, die vom 8. bis 14. März stattfindet.

"Ungeachtet der Gründe, warum Menschen benachteiligt sind - seien es arme Kinder und Erwachsene , Senioren , Menschen mit Behinderung , Menschen mit Migrationshintergrund, Wohnungs- oder Arbeitslose - die Awo tritt für sie ein", sagt Andreas Czerny, Landesgeschäftsführer der bayerischen Awo. Dafür werden Spenden der Awo-Frühjahrssammlung für Menschen ungeachtet ihres Alters, Geschlechts, ihrer ethnischen und ökonomischen Herkunft sowie ihrer sexuellen Orientierung eingesetzt.

Die Awo zählt in Bayern circa 60 000 Mitglieder und beschäftigt über 33 000 hauptamtliche Mitarbeiter . Mehr als 13 500 Menschen engagieren sich ehrenamtlich in sozialen Bereichen. In über 1900 Einrichtungen und Diensten ist die Awo landesweit gesellschaftlich aktiv und in der sozialen Arbeit , der Erziehung, der Bildung und im Gesundheitswesen tätig. red