Die Fairtrade-Stadt Haßfurt präsentiert am Samstag, 12. Juni, ab 19 Uhr einen Themenabend um faire Textilien mit Filmvorführung. Sarah und Jonathan Ziegler begeben sich dabei auf die Suche nach Antworten zu den Fragen: „Ist faire Kleidung möglich?“ und „Welche Auswirkungen hat unser Handeln am anderen Ende der Welt?“ Die Organisatoren der lokalen Steuerungsgruppe Fairtrade-Town laden dazu in den kleinen Saal der Stadthalle ein. Mit dabei sind die Filmproduzenten Sarah und Jonathan Ziegler aus Nürnberg mit ihrem 49-minütigen Film „Tausche T-Shirt gegen Hoffnung“. Dazu gibt es musikalische Untermalung sowie Snacks und Getränke vom Welt-Laden-Team.

„Tausche T-Shirt gegen Hoffnung“ ist ein authentischer Film : Jonathan und Sarah begeben sich auf eine Reise, um Menschen zu treffen, die einen Unterschied in der Mode-Industrie machen. Ihr Weg führt sie von Deutschland bis nach Indien, vom Einzelhandel bis zum Baumwollbauern. Überall begegnen sie Helden, die erzählen, warum sie andere Wege gehen. Anschließend findet eine Podiumsdiskussion statt.

Einlass in die Stadthalle ist ab 18.30 Uhr, voraussichtliches Ende gegen 21.30 Uhr. Weitere Infos zum Film und zur Veranstaltung gibt es online auf www.hassfurt.de/fairtrade-town/fairtrade-aktionen. Der Eintritt ist frei, es wird um eine Spende gebeten.

Wegen der Corona-Auflagen ist eine Platz-Reservierung vor­ab bei der Tourist-Information Haßfurt nötig (Telefon 09521/688-300, E-Mail touristinfo@hassfurt.de). Es wird ein aktueller Corona-Test oder Nachweis über vollständige Corona-Schutzimpfung bzw. Genesung benötigt. red