Am Freitag, 13. März, findet um 20 Uhr in der St.-Matthäus-Kirche in Erlangen ein Konzert mit dem Kammerorchester "Concerto grosso Banz" statt. Der Titel des Konzertes entstammt der Tatsache, dass das Ensemble mit diesem Programm am Sonntag, 15. März, auch im Kaisersaal von Kloster Banz auftreten wird. Wie jedes Jahr schließt sich eine Gruppe engagierter Musiker der Bamberger Symphoniker zu einer intensiven Probenarbeit zusammen, um ein meist barockes Kammerorchesterprogramm zu erarbeiten.

Von Mozart bis Debussy

In diesem Jahr wird der historische Radius bis zur Klassik und zum Impressionismus erweitert, und als besonderer klanglicher Farbtupfer wird eine Harfe mitspielen, heißt es in einer Mitteilung der Veranstalter. Auf dem Programm stehen Werke von Carl Philipp Emmanuel Bach und anderen Bach-Söhnen, Wolfgang Amadeus Mozart und Claude Debussy. Die beiden Solistinnen sind Sophia Whitson (Harfe) und Susanne Hartwich-Düfel (Cembalo). Karten gibt es bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse. red