Aufgeteilt in drei Gruppen nahmen am Freitag rund 140 Buben und Mädchen der Schulen aus Michelau und Schwürbitz in der Michelauer Mainfeldhalle am bayernweiten Grundschulaktionstag des Deutschen und des Bayerischen Handballverbandes teil. In einer Schnupperhandballstunde lernten sie das Spielen mit Hand und Ball bei kindgerechten Spiel- und Übungsformen kennen.
Von allen Vereinen im Landkreis war der TVM der einzige, der die Idee des Handballverbandes aufgriff und konsequent in die Tat umsetzte. Abgestimmt war der Grundschulaktionstag mit dem bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Auch die Michelauer Schulleiterin Alexandra Kober freute sich deshalb, dass ihre Schüler teilnehmen konnten.
Der Grundschulaktionstag stand unter der Gesamtleitung des Michelauer Handballtrainers Hans Borchert. Unterstützt wurde dieser von den beiden Nachwuchstrainerinnen Giulia Glatzer und Lea Borchert sowie den Mannschaftsspielern Rudi Eisele, Niklas Krügl, Kevin Nichols, Sebastian Thyroff und Nico Kopp.
Die Übungen waren in Form von Geschicklichkeitsspielen auf das Können der Zweit- bis Viertklässler abgestimmt. Dabei zeigte sich, dass Handball durchaus auch die Mädchen begeistern kann. Gezielt musste der Ball in ein Netz geworfen und der Abpraller gleich wieder gefangen werden. Auf schnellen Rollen ging es durch einen Pylonen-Parcours und mit Hand, Kopf oder Fuß musste ein Luftballon auf einer Laufstrecke permanent in der Luft gehalten werden.


Einladung zum Training

Im Anschluss an die lustigen Trainingseinheiten erhielt jedes Kind eine Urkunde, verbunden mit der Einladung, bei den offiziellen Trainingsstunden des Vereins mal vorbeizuschauen und mitzumachen. Das Training der Minis (Jahrgang 2009 bis 2011) findet immer freitags von 15 bis 16 Uhr statt. Die E-Jugend (Jahrgang 2007 bis 2008) trainiert gleich im Anschluss daran am Freitag von 16 bis 17 Uhr. Als Jugendtrainer stellen sich Lea Borchert und Giulia Glatzer zur Verfügung.