Zu einem Brand auf der Grüngutsammelstelle im Untersiemauer Ortsteil kam es am Dienstag kurz nach Mitternacht. Ein 23-jähriger Untersiemauer, der zu dieser Zeit am Kompostplatz vorbeifuhr, bemerkte das Feuer und setzte den Notruf ab. Die hinzugerufenen Feuerwehren hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Ein Schaden entstand nicht. Brandursache ist nach derzeitigem Ermittlungsstand die Selbstentzündung des verrottenden Schnittgutes aufgrund der dadurch entstehenden Hitze und der anhaltenden Trockenheit, teilt die Polizeiinspektion Coburg mit und verweist auf einen ganz ähnlichen Fall aus dem gleichen Grund bereits Ende März an derselben Stelle. Der Brand war damals ebenfalls schnell gelöscht. Auch damals entstand kein Schaden. pol