Große Ehre für den 1. FC Baunach: Im Rahmen der Einweihung der Schulsportanlage überreichte Kreisehrenamtsbeauftragter Stefan Schmitt an Volker Dumsky, den Ersten Vorsitzenden des 1. FCB, und an den neuen Vereinsehrenamtsbeauftragten Christoph Rittmaier die Goldene Raute. Dieses Gütesiegel sei vergleichbar mit einer Zertifizierung in der freien Wirtschaft, betonte Stefan Schmitt.
Um diese Auszeichnung des BFV (Bayerischer Fußballverband) zu bekommen, sind vier Hauptkriterien zu erfüllen. Gefordert wird ehrenamtliche Tätigkeit, Jugendförderung, Breitensport für alle Altersklassen sowie Prävention und deren Vorbeugung und Umsetzung. Stefan Schmitt lobte, dass der 1. FC alle geforderten Normen mit einem hervorragenden Ergebnis erfüllt habe.
Mit der Verleihung der Goldenen Raute mache der FC nach außen sichtbar, dass er in seiner Führung, Organisation, sozialem Miteinander und seinen vielfältigen sportlichen Angeboten für die Mitglieder allen Anforderungen der heutigen schnelllebigen Zeit gerecht werde. Diese unzähligen Aufgaben könnten aber nur gemeistert werden, weil bei den Mitgliedern im Verein eine große Bereitschaft vorhanden sei, sich ehrenamtlich zu engagieren.


Anerkennung und Verpflichtung

In diesem Zusammenhang lobte Schmitt das Engagement des Ersten Vorsitzenden Volker Dumsky, der sich gemeinsam mit seiner Familie immer für alle Belange und alle Abteilungen im Verein einsetze. Abschließend sagte er, dass eine solches Siegel Anerkennung und Zertifizierung, aber auch Aufgabe und Verpflichtung sei, weiterhin an der Zukunft des 1. FC Baunach zu arbeiten. nr