Ein Glückskeks kann, muss aber nicht glücklich machen. Das aktuelle Programm vom Würzburger Bauchredner und Comedian Sebastian Reich mit seiner "Amanda" machte die Besucher am Sonntagabend mit dem sinnigen Titel "Glückskeks" in der ausverkauften Dr.-Stammberger-Halle aber restlos glücklich.

Auch das dritte Solo-Programm des Würzburger Duos war wieder für die ganze Familie und alle Altersklassen geeignet, vom kleinen Amanda-Fan bis hin zum großen Comedy-Liebhaber aus Döllnitz. Dieser Ort aus dem Bereich der Marktgemeinde Kasendorf mit "Michael" hatte es den beiden besonders angetan, und er zog sich auch wie ein running gag durch das gesamte Programm.

Superstar ohne Nachnamen

Die kleine Nilpferd-Dame "Amanda" erwies sich einmal mehr als ein "Superstar", und sie gab auch selbst die Antwort darauf, warum: "Weil ich wie Madonna, Nena oder Heino und andere Superstars keinen Nachnamen habe."

Sebastian Reich hat sich neben der Kultfigur "Amanda" inzwischen mit "Pig Nic" und "A. Mor" auch zwei neue Figuren auf die Bühne geholt, mit denen er abwechselnd kommuniziert und die auch für jede Menge Glücksmomente, Überraschungen und sogar für einen musikalischen Höhepunkt sorgen. Einfach ein Spaß für die ganze Familie!

Und eines ist auch klar: Die smarte Nilpferd-Dame ist reifer geworden. Ganz gleich, ob sie nun den Führerschein machen möchte oder ihr eigenes Handy bekommt - "Amanda" steht mit beiden Beinen voll im Leben.

Mit ihrem neuen Programm "Glückskeks" stellten Sebastian Reich und "Amanda" gleich am Beginn Fragen über Fragen, auf die "Amanda" mit ihrer unnachahmlichen Art und Weise eine Antwort suchte und auch fand. Etwa die, ob ein eingeschweißter Keks aus leeren Kalorien, gefüllt mit einem Zettel samt sinnlosem Spruch, wirklich der Weg zum Glück ist.

Personifizierter Glückskeks

"Amanda" erwies sich selbst als ein personifizierter Glückskeks, weil sie den ganzen Abend alles unternahm, um die Besucher glücklich zu machen. Ob ihr Sebastian Reich dabei eine große Hilfe ist, das stellte sie selbst immer wieder Mal in Frage. Sie nahm jedenfalls kein Blatt vor den Mund, um diese Frage auf der Bühne zu klären.

Eines ist jedoch auch klar: Sebastian Reich hat mit "Amanda" einen ausgesprochenen Glücksbringer an seiner Seite. Ganz gleich, ob "Amanda" nun den Führerschein machen möchte oder ein eigenes Handy zum Glück fehlt. Die Nummer mit dem Führerschein war jedenfalls eine Klasse für sich. Da war alles perfekt und bis in die kleinste Kleinigkeit aufeinander abgestimmt. Am Schluss machten "Amanda" und Sebastian Reich auch Werbung für ihre nächsten Tour-Termine, die quer durch ganz Deutschland führen: "Wenn es ihnen nicht gefallen hat, kommen sie wieder - man gewöhnt sich an alles."