Standesbeamter Das Ratsgremium beschloss, den 2. Bürgermeister der Gemeinde Thundorf, Jürgen Schleier, als Standesbeamten mit der Beschränkung auf Trauungen für den Standesamtsbezirk Maßbach, vorzuschlagen.

Schnelles Internet Die Gemeinde Thundorf hat das Büro Dr. Först Consult (Würzburg) mit dem Verfahren zur Anbindung des Rathauses Thundorf mit Glasfaser beauftragt. Im Rahmen dieser Ausschreibung wurden vier Firmen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert. Das wirtschaftlichste Angebot gab die Telekom Deutschland mit einem Betrag von 36 306,11 Euro brutto ab. Die Förderung beträgt bis zu 90 Prozent. Die sich daraus ergebende Wirtschaftlichkeitslücke, die von der Gemeinde Thundorf zu tragen ist, beläuft sich auf rund 3631 Euro. Der Auftrag darf erst nach erfolgter Förderzusage erteilt werden.

Beteiligung am Atemschutzkompressor Der Atemschutzkompressor der Freiwilligen Feuerwehr Maßbach ist defekt und eine Reparatur unwirtschaftlich. Die Anschaffung eines neuen Gerätes würde 17 300 Euro betragen. Es besteht nun die Möglichkeit, einen gebrauchten Kompressor von der FFW Bad Staffelstein für 6500 Euro zu erwerben, zuzüglich ca. 1500 Euro für die erforderliche Umrüstung. Nachdem mit diesem Gerät auch die Atemluftflaschen der Feuerwehren von den Mitgliedsgemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Maßbach gefüllt werden und für diese auch die aufwendigen Fahrten zur Befüllung im Atemschutzzentrum Oberthulba entfallen würden, ist eine Kostenbeteiligung dieser Feuerwehren an den Anschaffungs-und Wartungskosten entsprechend einem Umlageschlüssel vorgesehen. Die Gerätewarte Maßbach würden dann die Flaschen für die komplette VG füllen. Nachdem jedoch die Gemeinde Rannungen beschlossen hat, sich zu nicht beteiligen, beträgt der Anteil der Gemeinde Thundorf 1 536,17 Euro. Nach einer lebhaften Diskussion beschloss der Gemeinderat seine Beteiligung. mib