Busbahnhof Der Marktgemeinderat vergab für den geplanten Busbahnhof in Thurnau die Planungsleistungen (rund 14 000 Euro) an das Büro IBP. Dietmar Hofmann (SPD) betonte, dass bei den Planungen genug Parkmöglichkeiten zu berücksichtigen seien.

Industriegebiet Die Metallwarenfirma Konrad Friedrichs hat im neuen Industriegebiet eine Fläche von 5000 Quadratmetern gekauft, teilte Bürgermeister Martin Bernreuther (CSU) mit.

Partnerstadt Am 1. November soll ein "Thurnauer Platz" in der Partnerstadt Positano eingeweiht werden. Auf dem Platz wird eine Skulptur aufgestellt, an der "alle Töpfer aus Thurnau ihren Fingerabdruck hinterlassen". Derzeit wird die Skulptur entwickelt.

Bauleitplanung Die Marktgemeinderäte behandelten die Stellungnahmen der Bürger und der Träger öffentlicher Belange zum Wohnbaugebiet "Alte Allee" und leiteten die 12. Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung des Bebauungsplanes "Alte Allee" in die Wege. Auch eine Satzung beschlossen die Räte einhellig. Ohne große Diskussionen wurde die Einbeziehungssatzung Lanzenreuth gebilligt. Die größten Einwände kamen vom Naturschutz. Die Experten forderten, dass der Restbestand an alten Gehölzen erhalten werden solle und dass die Hecken durch Zufahrten nicht beeinträchtigt werden. "Es handelt sich bei den Anwesen in Lanzenreuth um ein ehemaliges landwirtschaftliches Anwesen, das nicht mehr genutzt wird. Man muss doch der neuen Nutzung Rechnung tragen - mir gehen die Forderungen des Naturschutzes zu weit", kommentierte Veit Pöhlmann (FDP) die Einwände.