Sonnefeld — Treue Blutspender sowie verdiente Feuerwehrkameraden und Rotkreuzler hat Bürgermeister Michael Keilich in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats im Rathaussaal ausgezeichnet.
"Sie waren 25 Jahre für ihre Mitmenschen einsatzbereit", sagte Keilich, als er Werner Baierl aus Sonnefeld das vom Innenministerium verliehene Feuerwehrehrenzeichen in Silber anheftete. Die gleiche Auszeichnung lag für Marco Eckardt aus Bieberbach bereit. Klaus Beyer aus Oberwasungen konnte sogar auf 35 Jahre Dienstzeit zurückblicken.
Ebenfalls 35 Jahre haben sich Jochen Malter aus Gestungshausen und Christian Ultsch aus Sonnefeld ehrenamtlich in der BRK-Bereitschaft eingebracht.