Die Umarmungen zu seinem 80. Geburtstag sind herzlich, "alter Fregger" tituliert ein Gratulant Hans Schwarz, den gebürtigen Tannfelder. Und er ist beliebt, das spürt man, tut was für die Gemeinschaft. 27 Jahre war der Hobby-Imker und und Oldtimer-Bulldog-Fan - auf dem Hof des Nebenerwerbslandwirts steht ein 60 Jahre alter Deutz - Kommandant der örtlichen Feuerwehr, 24 Jahre im Kirchenvorstand und singt seit über 60 Jahren mit seiner Tenorstimme im heimischen Gesangverein.

Auch schon mehr als 50 Jahre zeichnet der Jubilar Klimadaten für den Deutschen Wetterdienst auf. Mit guter Gesundheit ausgestattet, fährt er noch Mähdrescher, ist in seinem Vorwärtsschritt kaum zu bremsen, oft im Wald zum Baumfällen. "Wenn man in 500 Metern über dem Meer mitten in der Natur wohnt, bleibt man jung", lacht er an seinem Ehrentag und erzählt von einem zufriedenen Leben mit Ehefrau Inge und den beiden Söhnen.

Ein bisschen stolz ist Hans Scharz schon auf die Fähigkeit, alles reparieren zu können, ohne es gelernt zu haben, "handwerklich habe ich mir viel angeeignet". Neben der Landwirtschaft war er lange deutschlandweit mit dem Lkw unterwegs, fuhr Schulbus, war als Milchprüfer tätig. Sein größter Wunsch: "Noch ein paar Jahre so fit bleiben, ohne Arbeit kann ich mir das Leben schwer vorstellen." Ehefrau Inge sagt: "Der Hans ist zäh, der braucht kann Dogder und kaana Tablettn." Und sie stoßen auf weitere gute Jahre an. Zum Gratulieren kam auch Bürgermeister Martin Bernreuther (CSU). Horst Wunner