Sowohl der FSV Krum als auch die DJK Dampfach verlieren ihre Partie in der Bezirksliga Unterfranken. Der FSV bleibt auf dem letzten Tabellenplatz, die Dampfach rutschen auf Rang 6. FSV Krum - TSV Gochsheim 1:4

In allen Belangen unterlegen war der FSV Krum der Spitzenmannschaft aus Gochsheim. Bereits in der fünften Spielminute erzielte Yannik Sprenger die Gästeführung, die er mit seinem zweiten Streich auch ausbaute (27.). Zwar kamen die Krumer kurz vor der Pause durch Felix Hart zum Anschlusstreffer, jedoch entstand laut Krums Informant Marco Schorr nie die Chance auf einen Sieg: "Wir sind nicht ins Spiel oder auch in die Zweikämpfe gekommen, die Gäste waren stets einen Schritt schneller und wir haben wieder einmal viel zu viele Fehler gemacht." Tore: 0:1, 0:2 Yannik Sprenger (5., 27.), 1:2 Felix Hart (41.), 1:3 Tino Kummer (58.), 1:4 Dominik Demar (68.) / Rot: Michael Witchen (36., FSV, grobes Foulspiel) DJK Dampfach - TSV Forst 0:2 Bis in die Schlussphase rechneten die rund 110 Zuschauer in Dampfach mit einem torlosen Remis. Dann wurde Florian Hetzel von Marcel Hartmann per Freistoß bedient und grätschte zur Gästeführung ein. "Das war völlig unnötig und hätten wir eigentlich verteidigen müssen", ärgerte sich DJK-Trainer Steffen Rögele nach dem Abpfiff. Kurz darauf erhöhten die Gäste sogar auf 2:0 nach einem Konter. "Im Großen und Ganzen war es eigentlich ein Unentschiedenspiel, aber wir hatten meiner Meinung nach die besseren Chancen und ich denke, dass wir deshalb letztlich auch verdient gewonnen haben", überwog bei Forsts Trainer Florian Hetzel natürlich die Freude nach dem Spiel. Tore: 0:1 Florian Hetzel (79.), 0:2 Marcel Hartmann (81.)