Zahlreiche Glückwünsche konnte Friedrich Woletz zum 95. Geburtstag entgegennehmen. Der Jubilar ist im Sudetenland geboren, lernte Werkzeugmacher und wurde 1940 als Luftwaffen- Funker zum Militär eingezogen. Ende 1949 kam er aus russischer Gefangenschaft nach Kronach. Er konnte bei Loewe Opta eine Tätigkeit als Werkzeugmacher aufnehmen und hier noch über drei Jahrzehnte berufstätig sein. 1956 gaben sich er und Ehefrau Lieselotte das Jawort. 1959 konnte sich das Ehepaar ein Eigenheim in Dörfles errichten. Aus der Ehe gingen drei Töchter hervor. Zur Familie gehören heute auch sechs Enkel. Friedrich Woletz ist seit Jahrzehnten Mitglied in mehreren Vereinen, wie beim ATSV Kronach, der FF Dörfles oder auch beim Heimatverein Dörfles. Nach einer schweren Krankheit vor einem Jahr zeigte er sich gegenüber den Gratulanten wieder gut erholt. Stellvertretender Landrat Gerhard Wunder gratulierte im Namen des Landkreises Kronach. Auch 2. Bürgermeisterin Angela Hofmann entbot die Gratulation im Namen der Stadt Kronach. Für die katholische Kirchengemeinde St. Johannes Kronach war Gemeindereferent Andreas Roderer gekommen. Zum Ehrentag spielten die Dorfmusikanten des MV Dörfles ein Ständchen. eh